Das Wetter beruhigt sich am heutigen Samstag gegenüber gestern und bei wechselnder Bewölkung kommt insbesondere über dem Westen auch häufiger die Sonne zum Vorschein, während es über dem Süden und Osten noch längere Zeit stark bewölkt bleiben kann. Zwischendurch sind auch immer wieder ein paar Regentropfen möglich, viel an Niederschlag ist aber nicht zu erwarten. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +14 bis +18 Grad, bzw. bis auf +20 Grad an.

Ein Zwischenhoch macht sich am Sonntag bemerkbar

Ein Hochdrucksystem liegt am 21. Mai direkt über Deutschland und sorgt bei wechselnder Bewölkung häufiger für Sonnenschein, wobei der eine oder andere kurze und örtlich beschränkte Regenschauer nicht ausgeschlossen werden kann. Die Temperaturen steigen allgemein wieder etwas an und können verbreitet +16 bis +20 Grad und örtlich bis +22 Grad erreichen.

Auch am Montag noch viel Sonnenschein

Das Hochdrucksystem zieht am 22. Mai nach Nordosten über die Nordsee ab und von Westen nähern sich im Tagesverlauf die ersten Wolkenfelder und können für gelegentliche - meist leichte - Schauer sorgen. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten. Die Temperaturen steigen weiter an und können verbreitet frühsommerliche Werte zwischen +17 bis +23 Grad erreichen.

Am Dienstag und Mittwoch erreicht ein schwaches Tiefdrucksystem Deutschland

Am 23. und 24. Mai zieht ein Tiefdrucksystem weiter nach Osten und sorgt am Dienstag und Mittwoch für mehr Wolken und örtlich für ein paar Schauer, welche über dem Norden häufiger als über dem Süden vorkommen können. Die Temperaturen steigen mit +20 bis +25 Grad allgemein auf frühsommerliche Werte an und können örtlich bis +27 Grad erreichen.

Das Wetter zum Vatertag 2017 und dem verlängerten Wochenende

Die Wettermodelle sind sich an Christi Himmelfahrt (Vatertag) am 25. Mai 2017 in ihren Simulationen weitgehend einig. Zwar sind auf den langen Zeitraum im Detail noch Veränderungen möglich, jedoch kristallisiert sich in den letzten Tagen die folgende Variante als die derzeit wahrscheinlichste Wetterentwicklung für den Vatertag heraus.
Über Finnland kann sich ein Tiefdrucksystem ausbilden, während zwischen England und dem östlichen Mittelmeerraum sich ein Hochdruckgebiet positionieren kann. Deutschland liegt dabei am östlichen Hochdruckgradienten in einer nordwestlich ausgerichteten Grundströmung. Da das Hochdrucksystem aber weitgehend das Wetter über Deutschland beeinflussen kann, ist nur mit einer geringen Niederschlagsneigung zu rechnen und betrifft hauptsächlich den Osten und Nordosten. So können zum heutigen Stand an Christi Himmelfahrt über dem Norden +14 bis +18 Grad bei einem leicht unbeständigen Wettercharakter erreicht werden, während es über dem Süden mit viel Sonnenschein zwischen +20 bis +25 Grad warm werden kann. Am Freitag könnte es mit einer nördlichen Grundströmung und Temperaturen von +14 bis +18 Grad kurzzeitig etwas kühler werden, bevor zum Samstag und Sonntag das Hoch mit viel Sonnenschein das Wetter dominieren kann. Die Temperaturen können bei einem weitgehend trockenen Wettercharakter auf sommerlich warme +20 bis +25 Grad und örtlich bis auf +28 Grad ansteigen. Wie sich das Wetter zu Pfingsten entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Pfingstwetter und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wettertrend zum Sommer 2017.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!