Etwa nördlich der Linie Köln - Bayerischer Wald bleibt es heute stark bewölkt und über dem Norden und Nordosten sind leichte Regenfälle zu erwarten. Weiter nach Süden lockert die Bewölkung auf und bei einem vielfach wolkenfeien Himmel kann dort bei trockenem Wetter die Sonne scheinen. Entsprechend unterschiedlich können sich mit +9 bis +14 Grad über dem Norden und +14 bis +18 Grad über dem Süden (örtlich bis +21 Grad) die Temperaturen verteilen.

Zunehmend wechselhaftes Wetter am Donnerstag

Ein Tiefdruckausläufer nähert sich am 11. Mai von Westen und sorgt für meist starke Bewölkung, welche nördlich von Bielefeld und Berlin auch auflockern und die Sonne zum Vorschein kommen lassen kann. Im Laufe des Tages folgen von Westen teils kräftige Schauer nach und können örtlich auch mit Gewittern einhergehen. Der Schwerpunkt der Schauer liegt zum heutigen Stand etwa westlich der Linie Bremen - München. Die Temperaturen steigen mit +14 bis +18 Grad auch über dem Norden an und können über dem Süden Werte zwischen +15 bis +20 Grad und örtlich bis +24 Grad erreichen.

Kräftige Schauer und Gewitter am Freitag

Das Tiefdrucksystem liegt am 12. Mai weiterhin westlich von Deutschland und führt auf seiner Vorderseite zum einen sehr warme und zum anderen sehr feuchte Luftmassen heran. So können bei überwiegend starker Bewölkung im Tagesverlauf von West nach Ost teils kräftige Schauer und Gewitter Deutschland überqueren, welche örtlich auch Unwetterpotential erreichen können. Die Temperaturen können auf +15 bis +20 Grad und örtlich bis auf +23 Grad ansteigen.

Von Samstag bis Montag: Immer wieder kräftige Schauer und Gewitter mit Unwetterpotential

Das Tiefdrucksystem bleibt nahezu Ortsfest zwischen Island und England und führt aus südwestlichen Richtungen weiterhin feucht warme und energiegeladene Luftmassen nach Deutschland, was insbesondere am 13. und 14. Mai noch zu kräftigen Schauern und Gewittern mit örtlichem Potential zu Unwettern führen kann. Erst zum Start in die neuen Woche lässt am 15. Mai mit Drehung der Windrichtung von Südwest auf Nord die Intensität der Schauer nach und bei allmählich auflockernder Bewölkung kann die Sonne am Sonntag und Montag häufiger zum Vorschein kommen. Die Temperaturen können noch etwas ansteigen und verbreitet +16 bis +22 Grad und örtlich bis +25 Grad erreichen. Ob es so warm bleibt, oder ob eine Abkühlung erfolgt, klären wir gegen 13:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Sommer mit einem Ausblick auf das Wetter zu Christi Himmelfahrt (Vatertag).

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!