Durchwachsen und für die Jahreszeit viel zu kühl, so lässt sich der Wettercharakter bis kommenden Freitag am besten beschreiben. So sind im Schwerpunkt südlich der Linie Stuttgart - Nürnberg teils länger andauernde Niederschläge zu erwarten, welche örtlich auch Unwetterpotential erreichen können. Mit zurückgehenden Temperaturen sinkt zudem die Schneefallgrenze entlang der Alpen auf 500-1.000 Meter ab und kann dort für entsprechende Neuschneemengen sorgen.

Wie wird das Wetter am 1. Mai 2017?

Der Temperaturtrend der letzten Tage war für Ende April und Mai durchweg als positiv zu bewerten, ist aber auch mit einer negativen Abweichung von 4 bis 8 Grad gegenüber dem Jahreszeit-typischen Wert nicht weiter verwunderlich. Und trotzdem zeigt sich für den 1. Mai nach den Kontrollläufen noch ein größere Mehrheit für leicht zu kalte Temperaturen.
Betrachtet man die Großwetterlage, so wird das Hochdrucksystem bis Ende April westlich von Mitteleuropa abgebaut und damit auch die meridionale Grundströmung. Gleichzeitig drängt die atlantische Frontalzone mit ihren Tiefdruckausläufern in Richtung Mitteleuropa vor und sorgt auf ihrer Vorderseite für die Zufuhr wärmerer, aber auch feuchter Luftmassen. So steigen die Temperaturen in den Bereich der +10/+15 Grad, örtlich bis +15/+18 Grad an, es ist aber weiterhin mit Niederschlägen zu rechnen - zum heutigen Stand könnte der Sonntag der "schönste" Tag werden.

Zusammenfassende Wettervorhersage

  • Samstag: Wechselnd bis stark bewölkt, über dem Norden zeitweilige Schauer, welche über dem Nordosten und Osten auch kräftiger ausfallen können. Nach Süden mehr sonnige Auflockerungen und weitgehend trocken. Temperaturen liegen zwischen +8/+12 Grad und können mit Sonnenschein auf bis +14 Grad ansteigen.
  • Am Sonntag verdichtet sich die Bewölkung von Westen, während östlich der Linie Hamburg - München des Öfteren auch die Sonne zum Vorschein kommen kann. Mit der Bewölkung ziehen auch Niederschläge nach Deutschland, beschränken sich zum heutigen Stand aber auf die Gebiete etwa westlich der Linie Bremen - Schwarzwald. Bedingt durch die Vorderseitenanströmung können die Temperaturen auf milde +13/+17 Grad, örtlich bis +19 Grad ansteigen.
  • Das Wetter am 1. Mai wird noch vom nach Osten abziehenden Tiefdrucksystem beeinflusst. So ist östlich der Linie Bremen - München häufig mit starker Bewölkung und zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen, während westlich davon die Wolkendecke auflockern und des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen können über dem äußersten Osten +15/+20 Grad erreichen, sonst sind mit +10/+15 Grad etwas kühlere Werte zu erwarten.

Die weitere Wetterentwicklung

Im Zeitraum vom 1./4. Mai wird die atlantische Frontalzone jedoch zunehmend durch den Aufbau eines Hochdrucksystems zwischen der Mittelmeerregion und Skandinavien blockiert. Ob es über Deutschland aber warm und trocken werden kann, hängt ganz davon ab, wie sich die Hochdruckachse ausdehnen kann. Zum aktuellen Stand berechnet das amerikanische Wettermodell eine recht schmale Hochdruckachse, auf dessen östlichen Gradienten sich ein Tiefdrucksystem direkt über Deutschland positionieren könnte. In Folge dessen wäre auch in den ersten Mai-Tagen mit einem unbeständigen und nur mäßig milden Wettercharakter zu rechnen (+10/+15 Grad). Das europäische Wettermodell berechnet ebenfalls den Aufbau von hohem Luftdruck über dem skandinavischen Raum, jedoch mit dem Unterschied, dass die Hochdruckachse im Zeitraum vom 2./4. Mai von Ost nach West verlaufen und damit für etwas stabilere und auch wärmere Wetterverhältnisse sorgen kann (+15/+20 Grad).

Positiver Temperaturtrend bleibt im Mai erhalten

Die Kontrollläufe stützen den positiven Temperaturverlauf gegenüber den letzten April-Tagen, zeigt aber auch im Zeitraum vom 1./4. Mai mit einem ansteigenden Mittelwert von +13 auf +17 Grad nur eine mäßig warme Temperaturentwicklung, aber immerhin liegt das Temperaturniveau mit +17 Grad für Anfang Mai nahezu im Jahreszeit-typischen Bereich. Mit anderen Worten: es wird wärmer und das spürbar.

Diagramm Temperaturen Mai vom 25. April 2017

Ob im weiteren Verlauf die Eisheiligen Einzug halten werden und wie sich darüber hinaus das Wetter im Frühling und Sommer entwickeln kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!