Am heutigen Pfingstsonntag treibt ein böiger Wind aus westlichen Richtungen immer wieder Wolkenfelder über Deutschland mit etwas Niederschlag hinweg, welcher insbesondere an den Küsten von Nord- und Ostsee auch kräftiger ausfallen kann. Die Temperaturen steigen auf+8/+13 Grad an und können mit kurzer Sonnenscheindauer auch auf bis +15 Grad ansteigen.

Am Pfingstmontag ändert sich kaum etwas: die Temperaturen bleiben mit +8/+13 Grad in dem für die Jahreszeit zu kühlen Bereich und können mit kurzer Sonnenscheindauer auch auf bis +15 Grad ansteigen. Der böige Wind lässt insgesamt nach, sorgt aber insbesondere über dem Süden für länger andauernde und teils auch kräftigere Schauer, sonst sind meist gelegentliche Niederschläge zu erwarten.

Am Dienstag lässt die Neigung zu Schauern weiter nach und bei starker, teils auch wechselnder Bewölkung kann des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +8/+13 Grad, bzw. auf +12/+16 Grad an.

Am Mittwoch dreht der Wind auf südwestliche Richtungen und treibt im Schwerpunkt über dem Westen und Südwesten zeitweilige Schauer von Süd nach Nord, welche in Richtung Osten eine nachlassende Tendenz aufweisen. Die Temperaturen steigen weiter an und können verbreitet +15/+20 Grad erreichen.

Am Donnerstag bleibt die Neigung zu Schauern und örtlichen Gewittern hoch und die Temperaturen können erneut auf +15/+20 Grad ansteigen. Lediglich über dem Süden können die Schauer auch länger andauernd sein, so dass es dort mit +12/+16 Grad auch kühler bleiben kann.

Am Freitag bleibt die Schauerneigung erhalten, schwächt sich jedoch in ihrer Intensität als auch in der Anzahl weiter ab. Die Temperaturen steigen mit +16/+21 Grad auf ein Jahreszeit-typisches Niveau an. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!