Bei zunächst starker bis wechselnder Bewölkung kommt es heute zu wiederholten Schauer, örtlich auch zu Gewittern, welche sich im Tagesverlauf mehr und mehr auf die Ost- und Nordwesthälfte konzentrieren können. Mit vermehrten Sonnenschein ist hingegen im Südwesten und Westen zu rechnen, da dort die Wolkenlücken zum Nachmittag hin größer werden können. Die Temperaturen steigen allgemein auf +14/+18 Grad an und können je nach Sonnenscheindauer auch auf +18/+21 Grad ansteigen, was vor allem über der Osthälfte noch vor einsetzender Schaueraktivität wahrscheinlich ist. In der Nacht auf Sonntag und auch noch am Sonntagvormittag ziehen die letzten - leichten - Niederschläge nach Osten ab und nachfolgend kann bei wechselnder Bewölkung bis zum Nachmittag verbreitet wieder die Sonne zum Vorschein kommen, während es in Richtung Nordosten noch länger stark bewölkt bleiben kann. Die Temperaturen steigen im Nordosten auf +10/+15 Grad, sonst sind verbreitet +14/+18 Grad, im Südwesten und Westen auch bis +17/+21 Grad zu erwarten. Am Montag bleibt es bei dem vielfach sonnigen und trockenen Wetter und mit einer kräftigen Südwestströmung gelangen wieder sehr warme Luftmassen nach Deutschland, so dass die Temperaturen mit +19/+24 Grad allgemein auf frühsommerliche Werte ansteigen können, wobei örtlich im Westen und Südwesten auch die +25 Grad Marke überschritten werden kann. Am Dienstag und Mittwoch nimmt mit teils kräftigen Schauern und Gewittern der wechselhafte Wettercharakter von Westen her voraussichtlich wieder zu. Die Temperaturen steigen am Dienstag allgemein auf +19/+24 Grad und können im Süden und Osten auf bis +25/+29 Grad ansteigen. Erst zum Mittwoch können mit stark bis mäßigen Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen frischere Luftmassen nach Deutschland geführt werden, so dass die Temperaturen auf +16/+21 Grad und an der Küste auf +12/+15 Grad zurückgehen können. Das Wetter am Vatertag (Christi Himmelfahrt) zeigt sich zum heutigen Stand zu Beginn noch relativ trocken und mit Temperaturen zwischen +17/+24 Grad im Süden und +15/+20 Grad im Norden relativ auch warm, bzw. mild. Zum Nachmittag hin können voraussichtlich von Westen her bei weiter auflebendem Wind teils kräftige Niederschlagsaktivitäten auf Deutschland übergreifen. Der Grund hierfür ist eine aktiv-dynamische Wetterentwicklung, welche auch maßgeblichen Einfluss auf das Wetter in den darauf folgenden Tagen haben kann - insofern können sich im Detail zum Wetter am Vatertag noch Veränderungen ergeben. Mehr dazu gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!