Heute kann zunächst verbreitet die Sonne zum Vorschein kommen, bevor im Tagesverlauf hohe Wolkenfelder den Sonnenschein etwas eintrüben können. Im Westen und Nordwesten können die Wolkenfelder zum Nachmittag auch dichter werden und zum Abend hin etwas Niederschlag mit sich führen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +11/+14 Grad, bzw. auf +13/+17 Grad. Am Donnerstag zeigt sich zunächst etwa nördlich der Mittelgebirge bei starker bis wechselnder Bewölkung eine erhöhte Niederschlagsaktivität (zumeist in Form von Schauern), welche sich im Tagesverlauf auch auf die südlichen Landesteile ausweiten können. Der Wind kommt bei Temperaturen zwischen +11/+15 Grad lebhaft aus südwestlichen Richtungen und kann im Osten die Temperaturen auch bis +15/+18 Grad ansteigen lassen. Am Freitag simulieren die Wettermodelle etwa südlich einer Linie Karlsruhe - Regensburg starke Bewölkung mit zeitweiligen und örtlich auch länger andauernden Niederschlägen. Mit jedem Kilometer in Richtung Norden kann die starke Bewölkung bei gelegentlichen Schauern auch etwas auflockern und zeitweilig die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen erreichen im Süden mit dem Niederschlag voraussichtlich kaum die +10 Grad Marke, sonst können die Temperaturen auf +9/+14 Grad ansteigen. Am Samstag bleibt der wechselhafte Wettercharakter mit gelegentlichen - meist leichten - Schauern erhalten, wobei der Dauerniederschlag im Süden im Verlauf des Vormittags nachlassen kann. Die Temperaturen können im Norden auf +8/+12 Grad und im Süden auf +10/+15 Grad ansteigen. Am Sonntag, bzw. in der Nacht auf Sonntag ist die Niederschlagssituation im Detail noch unklar. Nach den gängigsten Varianten der Wettermodelle zieht in der Nacht auf Sonntag ein Niederschlagsband von Südwest nach Nordost und kann zum Sonntagnachmittag etwa eine Linie Bremen - Dresden erreichen. Ist das Hauptniederschlagsfeld durchgezogen, kann es nachfolgen zu weiteren Schauern kommen. Der Wind dreht wieder auf südwestliche Richtungen und kann mit Werten zwischen +14/+18 Grad deutlich wärmere Luftmassen nach Deutschland führen. Bei länger andauerndem Niederschlag können die Temperaturen mit +8/+13 auch kühler sein. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling.

Anzeige