Seit Tagen neigen die Wettermodelle im Trend zu einem normalisierenden bis leicht zu kühlen Temperaturtrend Ende April, bzw. Anfang Mai. Dieses Szenario wird auch heute weitgehend unterstützt. Insbesondere das amerikanische Wettermodell hält an einer Variante "Tief Mitteleuropa" fest, bei der in den ersten Mai-Tagen sich das Azorenhoch auf dem Atlantik in Richtung Grönland aufwölben und auf dessen Rückseite die Tiefdrucksysteme nach Mitteleuropa "abtropfen" können. In einigen Simulationsvarianten befindet sich das steuernde Tief zwischen der Nordsee und den Alpen direkt über Deutschland. Was hätte das für Folgen? Ganz einfach ausgedrückt: wechselhaft und kühl. Wie kühl? +6/+12 Grad. Das es auch noch andere Entwicklungsmöglichkeiten geben kann, zeigt das europäische Wettermodell heute in seiner Simulation. Demnach gelingt es dem Azorenhoch nicht, sich bis Ende April nach Norden aufzuwölben. Stattdessen positioniert sich über Island ein steuerndes Tiefdrucksystem, so dass auf dessen südlichen Gradienten die Tiefdruckrinne zwischen Neufundland, Island/England und Skandinavien verlaufen kann. Im Detail kommt es darauf an, wie sich das Azorenhoch verhalten wird. Zieht es sich über die Azoren zurück, so ist über Mitteleuropa am 1. Mai mit einer wechselhaften und teils windigen Westwindzirkulation zu rechnen, bei der die Temperaturen zwischen mäßig mild und mild schwanken können (+10/+15 Grad). In einer Abwandlung dieser Variante zieht sich das Azorenhoch nicht zurück, sondern erhält einen Hochdruckkeil von den Azoren bis über Mitteleuropa aufrecht, so dass in Folge daraus der Wettercharakter zwar wechselhaft, aber weitgehend im frühlingshaft milden Bereich verbleiben kann. Die Kontrollläufe stützen mit einem Temperaturspektrum am 1. Mai von +6/+19 Grad und einem Mittelwert von +11/+13 Grad mehrheitlich ein Jahreszeit-typisches bis leicht zu kühles Temperaturniveau bei einer leicht erhöhten Niederschlagserwartung. Deutlicher wird das anhand der Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+10) / normal (+10/+15) / zu warm (>+15), welche am 1. Mai bei 40/40/20 (gestern: 40/35/25) und am 3. Mai bei 20/45/35 (gestern: 25/30/45) liegen.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!