Wetter Mai 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Mai 2015 - Witterungstrend vom 15. April

  • M. Hoffmann
Die Wetterentwicklung im Zeitraum 20./26. April zeigt sich in den aktuellen Simulationen der Wettermodelle als überwiegend frühlingshaft mild, bei einem - je nach Simulation - teils auch leicht wechselhaften Wettercharakter. Der Grund hierfür ist ein nach Norden verschobener Hochdruckgürtel, welcher über Mitteleuropa mit höherer Wahrscheinlichkeit eine frühlingshafte Hochdruckdominanz zur Folge haben kann. Allerdings zeigt sich im gleichen Zeitraum auf dem Atlantik eine rege Tiefdruckaktivität, so dass sich hieraus drei wesentliche Varianten in den letzten April-Tagen, bzw. Anfang Mai entwickeln können. Zum einen kann sich der Hochdruckgürtel von den Azoren bis über das östliche Skandinavien erstrecken, so dass über Mitteleuropa sich eine milde Südwestwetterlage einstellen kann, bei der im Nordwesten eine höhere Niederschlagswahrscheinlichkeit als im Südosten zu erwarten ist. In der zweiten Variante gelingt es der atlantischen Frontalzone mit ihrer Wellenbewegung sich bis über das östliche Mitteleuropa durchzusetzen, so dass zum Monatsende der Wettercharakter auf der entsprechenden "Vorderseite" zunächst warm und wechselhaft und auf der nachfolgenden "Rückseite" kühl und wechselhaft ausfallen kann. Die dritte Variante zeigt sich mit einem Hochdruckkern über Skandinavien, so dass die atlantische Frontalzone weitestgehend blockiert werden kann. In dieser speziellen Konstellation ergeben sich zwei weitere Varianten: schönstes Hochdruckwetter bei mäßig warmen Temperaturen oder es gelingt der atlantischen Frontalzone das Hoch auf der südlichen Seite zu "unterwandern", was relativ warmes aber wechselhaftes Wetter zur Folge hätte. Welche der Varianten ist zum 1. Mai wahrscheinlicher? Die Kontrollläufe stützen - zum heutigen Stand - einen sich zum Monatsende normalisierenden Temperaturtrend bei einer ansteigenden Niederschlagserwartung. Was sind normale Temperaturen für Anfang Mai? Gemessen am langjährigen Mittelwert ist ein Temperaturbereich zwischen +12/+14 Grad als normal einzustufen. In den Verhältnissen der Kontrollläufe von zu kalt (<+10) / normal (+10/+15) / zu warm (>+15) am 1. Mai mit 40/40/20 ist eine vorsichtige Unterstützung zu einem normalen bis leicht zu kühlen Entwicklungstrend der Temperaturen festzustellen.

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter im Mai 2015 - Witterungstrend vom 11. April

  • M. Hoffmann
Blickt man auf den aktuellen Witterungstrend des Langfristmodells, so zeigt sich eine weitgehend - gegenüber dem langjährigen Temperaturmittelwert - normale Entwicklung im Mai und auch in der Niederschlagserwartung sind keine sonderlichen Abweichungen zu erkennen. Ein Grundstein für eine normale Wetterentwicklung Anfang Mai könnte bereits im letzten April-Drittel gelegt werden. Warum? Die gängigsten Simulationen der Wettermodelle berechnen im letzten April-Drittel ein sich normalisierendes Temperaturniveau nachdem ein deutlich zu warmes zweites April-Drittel vorangegangen ist. Somit könnten auch die ersten Mai-Tage noch mit einer leicht erhöhten Wahrscheinlichkeit Jahreszeit-typisch ausfallen. Die Kontrollläufe weisen bspw. am 26. April einen durchschnittlichen Mittelwert von +14/+15 Grad aus bei einem mehrheitlich westlich bis nordwestlich orientierten Zirkulationsmuster, was zugleich auf einen eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen wechselhaften Wettercharakter Ende April, Anfang Mai schließen lässt. Wie hoch ist hierfür die Wahrscheinlichkeit? Die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+10) / normal (+10/+16) / zu warm (>+16) liegen am 26. April bei 30/45/25. In den kommenden Wochen und Tagen werden die Witterungstrend, Wetterprognosen und Wettervorhersagen zum Mai 2015 öfters und zunehmend regelmäßiger aktualisiert.

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2018 +5,3 +1,3 +0,9 20 l/m² - zu trocken
Dezember 2018 +3,8 +3,0 +2,6 105 l/m² - zu nass
Gesamtjahr 2019 +11,44 +2,03 +1,3 615 l/m²

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetter­werte für den Mai

  • Das Wetter im Mai ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter Anfang Mai
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige).
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai.

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Kontakt zu uns

Wir freuen uns über jede Rückmeldung und
Anregung zu unseren Wetterprognosen.
Sie sind satrk an der Meteorologie interessiert
und möchten gerne mitarbeiten?
Lassen Sie es uns wissen!
Kontakt zu uns