Wetter März 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 18.03.2021 - Graupelgewitter und frostige Nächte

Kräftige Schnee- oder Schneeregenschauer mit örtlichen Graupelgewittern
Kräftige Schnee- oder Schneeregenschauer mit örtlichen Graupelgewittern

Zunächst noch nasskalt mit Schneeschauer und Graupelgewitter, bevor sich zum Wochenende der Wettercharakter grundsätzlich verändert und die für die Jahreszeit zu kühle Witterung beendet.

Etwas Sonnenschein ist heute über Teile von Baden-Württemberg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern möglich, sonst dominiert starke Bewölkung und zwischendurch sind immer wieder Schauer zu erwarten - örtliche Graupelgewitter sind nicht auszuschließen. Der Wind kommt schwach und in Schauernähe böig aus nördlichen Richtungen. Bei Temperaturen von +2 bis +6 Grad und örtlich bis +8 Grad können die Schauer auch als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer niedergehen. Weitgehend trocken bleibt es etwa westlich der Linie von Köln und Hamburg.

Schauerwetter

Die Wolkendecke reißt am 19. März (Fr.) auf und die Sonne kommt häufiger zum Vorschein. Starke Bewölkung überwiegt südlich der Linie von Köln und Dresden, wo es auch immer wieder zu Schauern kommen kann. Der Wind frischt aus nordöstlichen Richtungen kommend stark böig auf und führt mit +2 bis +6 Grad und über dem Nordwesten bis +8 Grad kühle Luftmassen nach Deutschland. Die Schauer können - verbreitet - als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer erwartet werden und örtliche Graupelgewitter sind nicht ausgeschlossen. Im Stau der Alpen können die Schauer länger andauernd ausfallen.

Anzeige

Über dem Süden viel Sonnenschein

Von Norden verdichtet sich am 20. März (Sa.) die Bewölkung und dehnt sich bis zum Nachmittag nördlich einer Linie von Köln und dem Bayerischen Wald aus. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Weiter nach Süden überwiegen die sonnigen Anteile und über dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem westlichen Bayern scheint die Sonne von einem nahezu blauen Himmel herab. Der Wind kommt böig aus nordöstlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +4 bis +8 Grad und sind über dem Süden mit +2 bis +6 Grad etwas kühler.

Sonne über dem Norden Wolken über dem Süden

Die starke Bewölkung verlagert sich am 21. März (So.) südlich einer Linie von Münster und Berlin. Zwischendurch ist etwas Niederschlag möglich. Weiter nach Norden lockert die Wolkendecke auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Der Wind kommt böig aus westlichen Richtungen und führt mit +3 bis +7 Grad und über dem Westen bis +11 Grad mildere Luftmassen nach Deutschland.

Hochdruckwetter

Ein Hochdrucksystem verlagert sich am 22. und 23. März (Mo. und Di.) nach Deutschland und die anfänglich starke Bewölkung löst sich mehr und mehr auf. Am Dienstag ist verbreitet mit einem sonnigen und trockenen Wettercharakter zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen auf +8 bis +12 Grad an.

Ab dem Wochenende ändert sich der Wettercharakter. Ein Hochdrucksystem nimmt Kurs auf Deutschland und sorgt für eine nachlassende Schaueraktivität. Gleichzeitig nehmen die sonnigen Anteile zu und die Temperaturen steigen spürbar an. Was für eine Wetterentwicklung bis April möglich ist, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Frühling und Sommer 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +7,2 +0,8 -0,4 399 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns