Wetter März 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 14.03.2021 - Nasskalt mit spätwinterlichen Optionen ab den mittleren Lagen

Spätwinterliche Wetterereignisse ab den mittleren Lagen
Spätwinterliche Wetterereignisse ab den mittleren Lagen

Ungemütliches und windiges März-Wetter ist in den kommenden Tagen zu erwarten. Komplettiert wird das Ganz noch durch zahlreiche Schauer, die über dem Süden auch als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer niedergehen und mancherorts noch für die Ausbildung einer Schneedecke sorgen können.

Windiges März-Wetter. Der böige Wind dreht im Tagesverlauf auf nordwestliche Richtungen und treibt Wolkenfelder über Deutschland hinweg. Gelegentliche Schauer sind zu erwarten, die örtlich kräftiger ausfallen und mit Gewitter einhergehen können. Im Stau der Alpen, des Bayerischen Waldes und vom Schwarzwald können die Schauer länger andauernd ausfallen. Die Temperaturen gehen über dem Norden auf +6 bis +11 Grad zurück und erreichen südlich der Linie von Köln und Dresden kaum mehr als +2 bis +6 Grad, sodass die Schauer als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer niedergehen können. Zwischen den Schauern ist auch immer wieder Zeit für ein paar sonnige Momente.

Unbeständiges März-Wetter

Starke Bewölkung dehnt sich am 15. März (Mo.) über den Osten und Süden aus und mit zeitweiligem Niederschlag ist zu rechnen, der im Schwerpunkt über Baden-Württemberg und Bayern länger andauernd ausfallen kann. Weiter nach Westen und Norden lässt die Schauertätigkeit nach und bei wechselnder Bewölkung zeigt sich häufiger die Sonne. Der Wind kommt böig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit Sonnenschein +6 bis +11 Grad und mit dem Niederschlag sind kaum mehr als +2 bis +6 Grad zu erwarten. Südlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden können auch Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer erwartet werden.

Anzeige

Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer

Im Zeitraum vom 16. und 17. März (Di. und Mi.) ziehen immer wieder Schauer über Deutschland hinweg. Der Wind kommt unangenehm böig aus nördlichen Richtungen und führt mit +3 bis +7 Grad und örtlich mit +1 bis +4 Grad spürbar kühlere Luftmassen nach Deutschland. Insbesondere über den südlichen Landesteilen gehen die Schauer als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer nieder. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen 300 und 700 Meter und oberhalb etwa 500 bis 700 Meter kann mit der Ausbildung einer Schneedecke gerechnet werden (Schneeprognose). Etwa nördlich der Linie von Köln und Berlin lässt die Schauertätigkeit nach und die Sonne kommt des Öfteren zum Vorschein.

Zunehmend sonniges März-Wetter

Die Schauer lassen am 18. und 19. März (Do. und Fr.) nach und die sonnigen Anteile nehmen zu. Weitgehend trocken bleibt es über dem Norden, während über dem Süden weitere Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer niedergehen können. Der aus nördliche Richtungen kommende Wind bleibt. Die Temperaturen erreichen mit einer längeren Sonnenscheindauer +4 bis +8 Grad, sonst bleibt es mit +1 bis +5 Grad für die Jahreszeit etwas zu frisch.

Der Frühling hat in den kommenden Tagen definitiv keine Chance. Über dem Süden wird ab den mittleren Lagen der Spätwinter zum Thema und in den Nächten ist mit Frost zu rechnen. Wie sich das Wetter bis Ostern wird entwickeln können, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Ostern 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,0 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +2,4 +1,3 +0,0 172 l/m² - normal

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns