Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 18.02.2021 - Ein Arctic Outbreak ist weiterhin in Betracht zu ziehen

Der Spätwinter im März?
Der Spätwinter im März?

Setzt sich der Frühling Anfang März nachhaltig durch oder sorgt ein Arctic Outbreak für eine empfindliche Abkühlung? Den Spätwinter sollte man - trotz der aktuell frühlingshaft milden Temperaturwerte - noch im Blick behalten.

Frühlingshaft mildes Wochenende. Die Temperaturen kennen derzeit nur noch eine Richtung und die geht mit Werten von +14 bis +18 Grad streng in Richtung Frühling. Örtlich können Werte von bis +20 Grad erwartet werden. Ob es zu diesen extrem hohen Temperaturen kommt, wird auch davon abhängen, ob sich am Wochenende Saharastaub mitunter mischt und die Sonneneinstrahlung abschwächt.

Frühlingsausbruch?

Ein Hochdrucksystem sorgt für die außergewöhnlich warme Werte, was das Wetter über Deutschland bis zur Wochenmitte noch bestimmen wird. Unter bestimmten Voraussetzungen wären Werte von +15 bis +20 Grad und örtlich bis +22 Grad zu diskutieren. Mit Niederschlag ist kaum zu rechnen, dafür mit einer von Nord nach Süd zunehmenden Sonnenscheindauer. Mehr dazu: Wetter Februar 2021.

Ungewöhnlich warmes Wetter
Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: ungewöhnlich warmes Wetter
© www.meteociel.fr

Frühsommerlich warmes Wetter?

Werte zwischen +20 bis +25 Grad werden als frühsommerlich definiert und der wärmste Wert, der jemals in einem Februar gemessen wurden, betrug +22,5 Grad. Ob es zu frühsommerlich warmen Werten jenseits der +20 Grad-Marke reichen wird, bleibt abzuwarten, da spielen im Detail noch ein paar Variablen mit, die derzeit nicht klar besetzt sind. Warum aber die Wetterlage so außergewöhnlich ist, lässt sich aus der oben stehenden Wetterkarte ableiten.

Anzeige

Der Winter ist vorerst Chancenlos

Das Hoch befindet sich in einer Zwickmühle und kommt da so schnell nicht heraus. Allzu gerne möchte das Hoch nach Norden aufkeilen und mit einem Polarwirbelsplit einen Arctic Outbreak initialisieren, doch die Tiefdrucksysteme verhindern das und so füllt sich das Hoch mit warmen Luftmassen auf.

Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: keine Zonalisierung

Das Hoch spielt nach der Wetterprognose des europäischen Wettermodells bis Anfang März die Hauptrolle und verlagert sich langsam von Deutschland in Richtung England. Damit blockiert das Hoch die atlantische Frontalzone und initialisiert ein meridionales Strömungsmuster.

Schaut man genau hin, so sieht man, wie sich die Fronten innerhalb des Polarwirbels gegenüberstehen. Der gewaltige Kältepol über Kanada, der mithilfe von kräftigen Tiefdrucksystemen über dem östlichen Kanada nach Süden auf den Atlantik geführt wird und zum anderen das kräftige Kontinentalhoch, zu dem auch das Hoch über Europa Kontakt aufnimmt.

Meridionale Wetterlage

Meridional bedeutet eine Nord-Süd oder Süd-Nord-Strömung und man kann sich gut vorstellen, dass wenn sich diese zwei zentralen Wettersysteme gegenüberstehen, es zu einer über Mitteleuropa meridionalen Süd-Nord-Strömung kommen kann. Anders formuliert deutet diese Wetterprognose auf eine frühlingshaft milde erste März-Dekade hin.

Eine meridionale Entwicklung der Großwetterlage
Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: Eine Anfang März meridionale Entwicklung der Großwetterlage
© www.meteociel.fr

Der Arctic Outbreak

Ein Arctic Outbreak ist nicht mit einem tiefwinterlichen Wettercharakter über Deutschland gleichzusetzen. Vielmehr ist es so, dass arktische Kaltluftmassen nach Süden geführt, aber Deutschland nicht unbedingt erreichen müssen. Doch im Kern steckt noch etwas anderes dahinter - mit einem Arctic Outbreak kann sich die Großwetterlage nicht zonal ausrichten und bleibt meridional geprägt.

Anzeige

Betrachtet man die Wettervorhersage des amerikanischen Wettermodells, so gab es in den letzten 48 Stunden immer wieder Berechnungen eines solchen Arctic Outbreaks, so auch heute Nachmittag. Das Hoch dehnt sich ab dem 26. Februar nach Norden aus und positioniert sich Anfang März zwischen England und Skandinavien und nimmt in diesem Prozess Kontakt zum Kontinentalhoch auf. Die über das Mittelmeer ausgebildete Hochdruckachse reißt ab und der Arctic Outbreak wird in Gang gesetzt.

Zwischen Winter und nasskaltem Spätwinter

Zum aktuellen Stand wird der Zustrom arktischer Kaltluftmassen kurz vor Deutschland gestoppt und die Temperaturen sinken zwischen dem 1. und 3. März auf -2 bis +4 Grad ab. Das ist im Vergleich zu den aktuellen Werten ein markanter Temperatursturz und wird für ein spätwinterliches Geplänkel sorgen können, doch da der Hauptzustrom kalter Luftmassen blockiert wird, bricht das System in sich zusammen und kommt nicht so recht zum Tragen. Kurze Zeit später wird es milder und der insgesamt nasskalte Wettertrend der letzten Tage bestätigt sich für die erste März-Dekade. Die Möglichkeit des Arctic Outbreaks aber sollte man auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

Ein Arctic Outbreak wird in Gang gesetzt (li.), doch wird kurz vor Deutschland abgebremst - nachfolgend stellt sich eine nasskalte Witterung (re.) ein
Wetterprognose nach dem amerikanischen Wettermodell: Ein Arctic Outbreak wird in Gang gesetzt (li.), doch wird kurz vor Deutschland abgebremst - nachfolgend stellt sich eine nasskalte Witterung (re.) ein
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Was für Anfang März wahrscheinlich ist

Die Berechnungen des Arctic Outbreaks mahnen zur Vorsicht vor einem zu frühen Ausrufen des nachhaltigen Frühlings. Der März eignet sich in seiner zweiten Hälfte besser für den Frühling. Die erste Dekade gehört meist dem Spätwinter, Schnee und Graupelschauer sind bis in die erste April-Dekade hinein möglich.

Doch betrachtet man die Wahrscheinlichkeiten, so sind die - deutlich zu kalten Varianten - in den Kontrollläufen weiterhin in der Minderheit. Nichtsdestotrotz wird ein bis März markanter Temperaturrückgang von bis zu 13 Grad bestätigt und die Tageswerte können sich auf nasskalte +4 bis +8 Grad einpendeln. Diese Werte sind für den März typisch, wenn im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 etwas zu mild.

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
24. Februar +10 bis
+20 Grad
+14 Grad bis
+17 Grad
28. Februar +2 bis
+15 Grad
+6 bis
+8 Grad
5. März -8 bis
+12 Grad
+3 bis
+6 Grad
Diagramm Temperaturen März 2021
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe März 2021 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Heute Abend machen wir uns gegen 20:30 Uhr erste Gedanken zum Wetter im Frühling und Sommer 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns