Wetter März 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 13.02.2021 - Märzwinter oder Frühling?

Märzwinter - oder?
Märzwinter - oder?

Eisiger Märzwinter wie 2018 oder doch der verfrühte Start in den Frühling? Der Polarwirbel schwankt im März gerne und neigt häufiger zu Polarwirbelsplits. Ein neuerlicher Arctic Outbreak ist somit zu diskutieren, doch wie stehen die Chancen hierfür?

Aktuell hat der Hochwinter Deutschland noch fest im Griff, doch wird sich das im Verlauf der kommenden Woche verändern. Ein Hochdrucksystem verlagert seine Position weiter nach Süden und ermöglicht in Kombination mit einem Tief auf dem Atlantik eine über Deutschland südlich orientierte Grundströmung.

Milderung mit chaotischen Verhältnissen

Tiefdruckausläufer erreichen ab Montag Deutschland und neben starker Bewölkung setzt auch Niederschlag ein, der am Montag und Donnerstag nennenswert ausfallen kann. Insbesondere am Montag können die Niederschläge zu Beginn noch als Schnee, nachfolgend aber rasch in Schneeregen oder Regen übergehen und da der Boden bis zu 50 cm tief gefrorenen ist, kann es zu gefährlicher und plötzlicher Glättebildung kommen. Auch am Dienstag und Mittwoch sind Niederschläge möglich, doch sind diese zeitlich und räumlich begrenzt. Mehr dazu: Wetter Februar 2021.

Tiefdrucksysteme greifen in der neuen Woche auf Deutschland über
Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: Tiefdrucksysteme greifen in der neuen Woche auf Deutschland über
© www.meteociel.fr

Wie wird das Wetter im März?

An der grundlegenden Ausrichtung des Winters hat sich bis Ende Februar wenig verändert und lässt sich klar und deutlich auf den Punkt bringen: Im Zeitraum vom17. bis 23. Februar ist nicht mit Winterwetter zu rechnen. Das wurde heute von allen Wettermodellen und den Kontrollläufen bestätigt.

Anzeige

Frühlingshaft mild

Für Winterwetter liegt das Hoch zu weit südlich und dominiert bis zum 27. Februar das Wetter über Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die atlantische Frontalzone läuft voll auf das Hoch auf und so werden weiterhin milde Luftmassen nach Deutschland geführt. Die Höchstwerte werden von Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells mit Werten von +9 bis +14 Grad und örtlich bis +17 Grad für den 26. Februar berechnet. Das fällt in die Kategorie frühlingshaft mild und unterstreicht nochmals, wie gering die Chancen für den Winter in der letzten Februar-Dekade geworden sind. Die Europäer berechnen eine fast identische Wetterprognose.

Tauwetter bis in die höchsten Lagen

Aber nicht nur das - bedingt durch die für den Winter ungünstige Hochdruckposition füllt sich das Hoch von oben herab mit warmen Luftmassen auf und lässt auch in 1.400 Meter Höhe die Werte auf +4 bis +8 Grad ansteigen. Zusammen mit einem positiven Taupunktwert reicht das Tauwetter bis in die höheren Lagen.

Das Hoch liegt für den Winter an falscher und für frühlinghaft milde Temperaturwerte an der richtigen Stelle
Wetterprognose nach dem amerikanischen Wettermodell: Das Hoch liegt für den Winter an falscher und für frühlingshaft milde Temperaturwerte an der richtigen Stelle
© www.meteociel.fr

Der Märzwinter

Auch wenn es so aussieht, dass der Winter so überhaupt keine Chance hat, so ist das nicht der Fall. Das Problem ist die Omegastruktur. Das Hoch will unbedingt nach Norden aufstreben und sollte das gelingen, so wäre der Märzwinter zum Thema zu machen.

Anzeige

Spätwinterlich kalt

Das Hoch strebt nach der Wetterprognose der Amerikaner Ende Februar und Anfang März zügig nach Norden auf, doch anstatt der Weg nach Skandinavien eingeschlagen wird, dreht das Hoch ab und baut auf dem Atlantik zwischen Grönland und den Azoren eine Hochdruckblockade auf. Der Westdrift (Zonalisierung) hat keine Chance sich durchzusetzen und so bleibt das Zirkulationsmuster in einem meridionalen (Süd-Nord; Nord-Süd) oder gestörtem Zustand.

Arctic Outbreak oder die kontinentale Kaltluft

Mit der Hochdruckblockade auf dem Atlantik können kalte Luftmassen arktischen Ursprungs nach Süden und Richtung Deutschland geführt werden. Positioniert sich das Hoch über Skandinavien, so werden aus östlichen Richtungen kalte Kontinentalluftmassen nach Deutschland geführt. So oder so hätte der Märzwinter - passend zum 1. März - seine Berechtigung.

Nur mit einem Skandinavienhoch oder der Atlantikblockade ist der Märzwinter ein Thema
Wetterprognose nach dem amerikanischen Wettermodell: Nur mit einem Skandinavienhoch (li.) oder der Atlantikblockade (re.) ist der Märzwinter ein Thema
© www.wetterzentrale.de | www.meteociel.fr

Märzwinter realistisch?

Ist in Zeiten der Klimaerhitzung ein Märzwinter überhaupt realistisch? Das hängt zunächst einmal weniger von Klimawandel ab. Vielmehr entscheidend ist der Zustand des Polarwirbels, der bis in die erste April-Dekade gerne zu einem sog. Polarwirbelsplit und einer hohen Wellenbewegung entlang seiner Polarfront neigt. Kurze und heftige Ausbrüche arktischen Ursprungs sind möglich und gar nicht so selten. Letztmals war das infolge eines Major-Warmings im März 2018 der Fall. Am 2. März wurden im Mittel Tageshöchstwerte von -6,3 Grad registriert, bevor es dann zum 4. März deutlich milder wurde. Es half aber alles nichts, der März 2018 war am Ende im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 um -1,11 Grad zu kalt. Man sieht, ein Märzwinter kommt vor - auch in Zeiten des Klimawandels.

Was für Anfang März wahrscheinlich ist

Nur weil die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells den optionalen Märzwinter berechnet, so muss dieser nicht wahrscheinlich sein. Schaut man sich die Rahmenbedingungen des AO- und NAO-Index Wertes an, so sind beide bis Anfang März positiv bewertet. Während der NAO-Index so bleibt, wandelt sich der Trend des AO-Index in den leicht negativen Bereich ab.

Interpretiert man das, so bleibt es bis Ende Februar mit einer hohen Wahrscheinlichkeit mild, bevor sich im März noch andere Optionen ergeben können. Die Kontrollläufe selbst berechnen in ihrem Mittelwert keinen winterlichen Start in den März und auch die Optionen sind hierfür nur spärlich gesät.

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
20. Februar +2 bis
+15 Grad
+8 Grad bis
+10 Grad
24. Februar +0 bis
+14 Grad
+6 bis
+8 Grad
1. März -6 bis
+14 Grad
+5 bis
+7 Grad
Diagramm Temperaturen März 2021
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe März 2021 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Ein milder bis gemäßigter Start in den März 2021 ist zum aktuellen Stand plausibler, doch bleibt der Märzwinter optional.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +7,2 +0,8 -0,4 399 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns