Wetter März 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 12.03.2020: Aprilwetter im März - Erst Sturm, dann Temperatursturz

Stürmische Winde und Temperatursturz. Ein Tiefdrucksystem zieht in den kommenden Stunden über Deutschland hinweg und sorgt im Schwerpunkt über dem Norden für unwetterartige Starkwindereignisse. Nachfolgend gehen die Temperaturen spürbar zurück - doch so kalt bleibt es nicht.

Ein Sturmtief zieht über Deutschland hinweg
Ein Sturmtief zieht über Deutschland hinweg

Wetterwarnung

Der Wind pfeift heute etwa nördlich der Linie von Köln und Dresden recht ordentlich und kann auch über tieferen Lagen für stürmische Windböen sorgen. An den Küstenregionen von Nord- und Ostsee sind schwere Sturmböen und über exponierten Lagen der Küstenregionen sind orkanartige Winde nicht auszuschließen. Entsprechend hoch ist das Unwetterpotential. Mehr zum Sturm über dem Norden. Weiter nach Süden schwächt sich der Wind ab, bläst aber auch dort recht ordentlich aus südwestlichen Richtungen. Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es immer wieder zu Schauern, die entlang eines breiten Streifens vom Saarland und Berlin kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen gehen über dem Norden auf +4 bis +8 Grad zurück und erreichen über Baden-Württemberg und Bayern nochmals frühlingshaft milde +12 bis +16 Grad und örtlich bis +18 Grad.

 

Anzeige

Der März wird kühler: Graupelschauer

Am 13. März (Fr.) bläst der Wind weiterhin kräftig, dreht im Tagesverlauf aber auf nordwestliche Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland. Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es zu wiederholten Schauern, die bei Werten von +4 bis +8 Grad z.T. bis auf tiefere Lagen als Graupelschauer niedergehen können. Örtlich kurze Gewitter sind nicht auszuschließen. Zwischen den Schauern ist auch immer wieder etwas Sonnenschein möglich.

Der März wird sonniger

Ein Zwischenhoch dominiert das Wettergeschehen am Wochenende vom 14. und 15. März (Sa. und So.). Vor allem am Samstag ist über dem Norden mit viel Sonnenschein zu rechnen, der im Laufe des Sonntags von Westen her eingetrübt wird und sich mehr auf die südlichen und östlichen Landesteile konzentriert. Vereinzelte Niederschläge sind am Samstag über dem Westen und Süden möglich, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt zunächst schwach bis mäßig und frischt zum Sonntag teils böig aus südlichen Richtungen kommend auf. Die Temperaturen pendeln sich auf +7 bis +12 Grad ein und können mit einer längeren Sonnenscheindauer auf bis +14 Grad ansteigen.

Anzeige

Unbeständiges März-Wetter

Die Wolken vom Vortag ziehen am 16. März (Mo.) weiter nach Osten. Sonnige Lücken sind spärlich und häufiger über dem Westen und über Bayern und Baden-Württemberg auszumachen. Vereinzelt werden auch ein paar Regentropfen zu beobachten sein, doch viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten. Bei einem schwachen Wind aus südwestlichen Richtungen erreichen die Temperaturen mit +10 bis +14 und örtlich mit bis +17 Grad frühlingshaft milde Werte.

Ein Sonne-Wolken-Mix

Bei wechselnder Bewölkung sind am 17. März (Di.) hin und wieder ein paar Regenspritzer möglich, doch großartige Niederschlagsmengen wird es nicht geben. Der Wind kommt über dem Süden kaum wahrnehmbar aus westlichen Richtungen und frischt über dem Norden etwas auf. Mit Sonnenschein erreichen die Temperaturen +14 bis +18 Grad, sonst sind +10 bis +15 Grad zu erwarten.

Auf den Punkt gebracht: Dem Sturm folgt ruhiges Wetter nach

Das März-Wetter in der Kurzübersicht
Tag Temperaturen Niederschlag Wolken Wind
12. März
(Do.)
+8 bis
+14 Grad
Regen Stark bis wechselnd Stürmisch bis schwerer Sturm
13. März
(Fr.)
+5 bis
+10 Grad
Schauerwetter Wechselnd Stark böig bis stürmisch
14. März
(Sa.)
+7 bis
+12 Grad
Schauer Wechselnd Schwach
15. März
(So.)
+8 bis
+13 Grad
Trocken Aufziehend Auffrischend
16. März
(Mo.)
+10 bis
+14 Grad
Vereinzelt Stark bis wechselnd Schwach
17. März
(Di.)
+10 bis
+16 Grad
Trocken Wechselnd Schwach bis auffrischend

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Frühling und Sommer 2020. Gegen 20:30 Uhr erfolgt heute Abend ein erster Wettertrend zum Wetter April 2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns