Von Norden zieht heute ein schwaches Niederschlagsband nach Deutschland und sorgt bis zum Nachmittag entlang eines Streifens von Köln und Berlin für etwas Niederschlag, welcher über den Mittelgebirgen oberhalb etwa 300 bis 500 Meter auch als Schnee niedergehen kann. Über dem Süden bleibt es bis zum Nachmittag meist sonnig und trocken, lediglich entlang des Alpenrandes können sich noch die Wolkenreste eines Tiefdrucksystems halten und für etwas Schneefall sorgen.
Ab dem Nachmittag lockert über dem Norden die Bewölkung auf und über dem Süden verdichtet sie sich. So kommt über dem Norden häufiger die Märzsonne zum Vorschein und über dem Süden setzt Niederschlag ein, welcher bis in tiefere Lagen auch als Schnee niedergehen kann. Die Temperaturen erreichen über dem Süden -1 bis +4 Grad und über dem Norden sind +4 bis +8 Grad zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen.

Anzeige

Leicht unbeständiges Märzwetter

Am 21. März ändert sich nicht viel. Nach einer frostigen Nacht mit etwas Schneefall über Baden-Württemberg und Bayern, beginnt der Tag nördlich der Linie von Stuttgart und München meist sonnig und trocken. Ab den Nachmittagsstunden ziehen von Norden dichte Wolken auf und sorgen über Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Brandenburg bis zum Abend für leichte Niederschläge, welche tagsüber bei Werten von +4 bis +8 Grad als Regen und zum späten Abend auch in Schnee übergehen können. Anders die Situation über dem Süden, wo ein Hochdruckkeil bei Werten von +0 bis +5 Grad für meist trockenes und auch sonniges Wetter sorgen kann.

Leicht wechselhaftes März Wetter
Leicht wechselhaftes März Wetter

Unbeständiger März Tag

Ein Tiefdruckausläufer nähert sich am 22. März Deutschland und sorgt bereits schon zu den frühen Morgenstunden für starke Bewölkung und über den Gebieten nördlich der Linie von Köln und Dresden für Niederschläge, welche anfangs noch bis 500 Meter herab als Schnee niedergehen können, im weiteren Verlauf aber in Regen übergehen können. Bis zum Nachmittag verlagert sich der Niederschlagsschwerpunkt über die Mitte und zum Abend über dem Süden. Die März Sonne kommt so gut wie nicht zum Vorschein. Der Wind frischt auf und dreht auf westliche Richtungen, was die Tageswerte auf +2 bis +6 Grad über dem Süden und +4 bis +8 Grad über dem Norden ansteigen lassen kann.

Schauerwetter am Märzwochenende

Der Tiefdruckausläufer bleibt vom 23. bis 25. März über Deutschland noch wetterbestimmend. So sind tagsüber bei wechselnder bis starker Bewölkung zeitweilige Schauer zu erwarten, welche zum Nachmittag langsam in sich zusammenfallen. Der Wind kommt meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen von Freitag mit +5 bis +10 Grad bis zum Sonntag auf +7 bis +13 Grad an. In den Nächten ist mit leichtem Nachtfrost zu rechnen, was die gelegentlich noch auftretenden Schauer bis in tiefere Lagen auch als Schneeschauer niedergehen lassen kann.

Wie sich das Osterwetter entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Ostern 2018 und gegen 20:45 Uhr erfolgt heute Abend eine Aktualisierung der Wetterprognose Frühling und Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen