Der Himmel zeigt sich am heutigen 10. März meist stark bewölkt und mit zeitweiligen Regenfällen ist zu rechnen, welche ihren Schwerpunkt über Baden-Württemberg, den nördlichen Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben können. Ab den späten Nachmittagsstunden verlagern sich die Niederschläge von Süden mehr auf die Mitte und über dem Südwesten kann noch die Märzsonne zum Vorschein kommen. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen milde +10 bis +15 Grad - örtlich sind auch bis +17 Grad möglich. Mit länger andauerndem Niederschlag sind +7 bis +12 Grad zu erwarten - kühler bleibt es mit +4 bis +8 Grad über dem Nordosten.

Anzeige

Wechselhaftes Sonntagswetter

Am 11. März dominiert weiterhin ein Tiefdrucksystem bei England das Wetter über Deutschland. So ist im Schwerpunkt über Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Baden-Württemberg mit zeitweilig kräftigen Niederschlägen zu rechnen, während es etwa östlich einer Linie vom Bremen und Stuttgart bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken weitgehend trocken bleiben kann. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen für März außergewöhnlich milde +13 bis +17 Grad. Örtlich kann auch die +20 Grad Marke erreicht werden. Ab den späten Nachmittagsstunden verstärkt sich der Niederschlag über dem Südwesten und dehnt sich in der Nacht auf den Montag weiter nach Norden aus.

Das Wetter im März wird unbeständiger
Das Wetter im März wird unbeständiger

Wechselhaftes Wetter zum Start in die neue März Woche

Im Zeitraum vom 12. und 13. März verlagert sich ein Tiefdruckausläufer von der Nordsee über die Ostsee. In Folge daraus bleibt der Himmel über Deutschland die meiste Zeit über stark bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen ist zu rechnen, deren Schwerpunkt über der Mitte und dem Norden von Deutschland liegen können. Über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern sind auch kurze sonnige Abschnitt nicht auszuschließen. Der Wind frischt auf und kann in Böen auch stark bis mäßig aus westlichen Richtungen kommen. Über exponierten Lagen sind auch stürmische Windböen nicht auszuschließen. Die Temperaturen gehen mit Werten von +7 bis +12 Grad auf Jahreszeit-typische Werte zurück.

Zur Wochenmitte kurzer Zwischenhocheinfluss

Am 14. März legt sich ein Zwischenhoch über die Alpen und sorgt bei wechselnder Bewölkung für häufigeren Sonnenschein und für weitgehend trockenes Märzwetter. Mit Hilfe einer südlichen Grundströmung können etwas mildere Luftmassen herangeführt werden, welche mit dem Sonnenschein für Temperaturen von +8 bis +14 Grad sorgen können.

Am 15. März nähert sich von Westen schon der nächste Tiefdruckausläufer und macht sich mit zunehmend starker Bewölkung bemerkbar. Über dem Westen setzt Regen ein, welcher bis zum Abend eine Linie westlich von Hamburg und München erreicht haben kann. Der Wind kommt stark bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und lässt die Tageswerte über dem Norden auf +7 bis +13 Grad und übe dem Süden auf milde +10 bis +15 Grad und örtlich bis +18 Grad ansteigen.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Frühling und Sommer 2018 und gegen 20:30 Uhr erfolgt nochmals eine Aktualisierung in der Wetterprognose Ostern 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen