Sonnige Auflockerungen nehmen heute im Tagesverlauf zu. Lediglich über dem Osten von Deutschland und dem nördlichen Bayern kann es überwiegend stark bewölkt bleiben. Etwas Niederschlag ist auch zu erwarten, dieser beschränkt sich aber meist in leichter Form auf den Südwesten und etwas kräftiger auf Nordosten, sonst bleibt es überwiegend trocken. Der Wind kommt aus östlichen Richtungen und lässt die Temperaturen etwa östlich der Linie Köln - Bayerischer Wald auf +7/+12 Grad und westlich davon auf +10/+15 Grad ansteigen.

Am Freitag: sonniger Norden, starke Bewölkung über dem Süden

Am 24. März bleibt es über Baden-Württemberg und Bayern überwiegend stark bewölkt aber trocken. Mit jedem Kilometer nach Norden nimmt der Hochdruckeinfluss zu und die Wolkendecke kann sich etwa nördlich der Linie Köln - Dresden vollständig auflösen, so dass dort ein weitgehend sonniger Tag zu erwarten ist. Der Wind kommt frisch aus östlichen Richtungen und die Temperaturen steigen - trotz des Sonnenscheins - auf +8/+12 Grad, während über Süddeutschland +10/+15 Grad erwartet werden können.

Trockener Samstag

Am 25. März zeigt sich der Himmel meist wechselnd bewölkt, wobei über dem Süden der Sonnenschein dominieren kann, während etwa nördlich der Mittelgebirge hohe Bewölkung den Sonnenschein zeitweilig etwas eintrüben kann. Es bleibt weitgehend trocken. Der aus östliche Richtungen kommende Wind dreht über dem Nordosten kurzzeitig auf nordwestliche Richtungen. Mit Werten zwischen +9/+14 Grad passen sich die Temperaturen zwischen dem Norden und Süden allgemein an.

Ein Wolkenband überquert am Sonntag Deutschland

Von Nordost nach Südwest überquert am 26. März ein Wolkenband Deutschland und kann etwa südlich der Mittelgebirge am Nachmittag für leichte Niederschläge sorgen, welche sich am Alpenrand anstauen und etwas kräftiger ausfallen können. Nach Abzug des Wolkenbandes kommt von Nordosten wieder häufiger die Sonne zum Vorschein. Der Wind dreht auf nordöstliche Richtungen und frischt weiter auf, was die Temperaturen auf +7/+12 Grad zurückgehen lassen kann.

Zum Start in die neue Woche setzt sich hoher Luftdruck durch

Am 27./28. März dehnt sich ein Hochdrucksystem zwischen England und Skandinavien kurzzeitig nach Deutschland aus und sorgt bei einem weitgehend blauem Himmel für sonniges und trockenes Wetter. Die Temperaturen erreichen mit Wind aus östlichen Richtungen meist Werte, welche im Bereich zwischen +9/+14 Grad liegen können. In den meist klaren Nächten ist mit leichten Bodenfrost zu rechnen. Die nächsten Aktualisierungen erfolgen gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter April, gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Ausblick auf das Wetter im Frühling und Sommer und gegen 20:45 Uhr erfolgt ein Update der Wetterprognose für das Osterwetter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!