Am heutigen Sonntag zeigt sich der Himmel über dem Westen, Nordwesten und Norden häufiger wechselnd, teils auch stark bewölkt, es bleibt aber weitgehen trocken. Etwa östlich der Linie Rostock - Schwarzwald kann bei einem böigen Wind aus östlichen Richtungen häufig die Sonne von einem fast wolkenlosem Himmel scheinen. Die Temperaturen erreichen über dem Nordposten kühle +4/+8 Grad, während es über dem Westen und Südwesten mit +8/+12 Grad, örtlich bis +14 Grad mild werden kann.

Ein Wolkenband zieht am Montag über Deutschland hinweg

Ein Wolkenband zieht am Montag nach einer teils frostigen Nacht von Nordwest nach Südost und sorgt zeitweilig für eine Eintrübung des sonst dominierenden Sonnenscheins. Es bleibt weitgehend trocken und der Wind dreht von Ost auf Süd und kommt bis zum Abend aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen sind ähnlich wie vom Sonntag und können über dem Nordwesten +7/+12 Grad und über dem Westen und Südwesten +9/+14 Grad erreichen.

Am Dienstag über Bayern und Baden-Württemberg überwiegend sonnig

Nachtfrost, bzw. leichter Bodenfrost ist in der Nacht auf Dienstag etwa südlich der Linie Schwarzwald - Dresden möglich. Tagsüber werden die Wolkenfelder zahlreicher und können sich über dem Norden weiter verdichten - es bleibt aber trocken. Mit längerem Sonnenschein ist hingegen über Bayern und Baden-Württemberg zu rechnen. Der Wind frischt über dem Norden zeitweilig auf und kommt aus westlichen Richtungen. Etwa westlich der Linie Rostock - Bodensee können die Temperaturen auf +10/+15 Grad und östlich davon auf +8/+12 Grad ansteigen.

Etwas Niederschlag am Mittwoch möglich

Etwa nördlich der Linie Saarbrücken - Regensburg ist am Mittwoch mit starker Bewölkung zu rechnen und nördlich der Mittelgebirge ist auch der eine oder andere Regentropfen nicht auszuschließen, während südlich der Linie noch häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Der Wind dreht auf nordwestliche Richtungen und frischt über dem Nordosten zeitweilig böig auf. Mit entsprechender Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen über dem Süden auf +13/+18 Grad und können über dem Nordosten mit +8/+13 Grad etwas kühler ausfallen.

Am Donnerstag sonnig und mild

Am Donnerstag dreht der Wind auf südliche Richtungen und führt warme Luftmassen über die Alpen nach Deutschland. Bei viel Sonnenschein ist kaum mit Niederschlag zu rechnen und die Temperaturen können verbreitet auf +13/+17 Grad, örtlich auch bis +20 Grad ansteigen. Zum aktuellen Stand kann sich nach den Berechnungen der Wettermodelle die frühlingshaft milde Luft nicht lange halten - was darüber hinaus für Wetter möglich ist, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Frühling und Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!