Im Schwerpunkt sind heute etwa nördlich der Linie Stuttgart - Dresden und entlang des Alpenrandes immer wieder Schauer unterschiedlichster Art und Intensität zu erwarten. Die Schauer können oberhalb etwa 600-800 Meter in Schnee und auch teils bis in tiefere Lagen hinab als Graupelschauer übergehen - örtlich sind kurze Gewitter nicht auszuschließen. Der Wind kommt in Böen kräftig aus westlichen bis südwestlichen Richtungen und kann über dem Norden auch stürmisch auffrischen. Über exponierten Lagen und entlang der Küste sind auch schwere Sturmböen möglich (Windprognose). Die Temperaturen steigen auf +4/+8 Grad und können mit etwas Sonnenschein über dem Süden auf bis +12 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 2. März - Nasskaltes Märzwetter

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Der böige Wind aus westlichen bis südwestlichen Richtungen treibt heute immer wieder Schauer über Deutschland hinweg. Die Schauer können durchaus kräftiger ausfallen und je nach Intensität auch bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen- , oder Graupelschauer niedergehen - örtliche Gewitter sind nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen meist Werte zwischen +3/+8 Grad.

In der Nacht auf Donnerstag greift ein Sturmtief auf Deutschland über und sorgt über dem Westen und Nordwesten für eine Intensivierung des Windes, was zu stürmischen Windböen führen kann. Regen ist auch zu erwarten, dieser beschränkt sich jedoch meist auf die Gebiete südlich der Mainlinie und nördlich der Linie Köln - Berlin, während es in einem breiten Streifen dazwischen weitgehend trocken bleiben kann. Tagsüber ist bei weiterhin stürmischen Windböen (Windprognose) mit weiteren Schauern zu rechnen, welche ihren Schwerpunkt über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge haben können. Die Temperaturen steigen auf +4/+8 Grad und die Schneefallgrenze schwankt zwischen 700-1.300 Meter, was ab den höheren mittleren Lagen durchaus zur Ausbildung einer Schneedecke führen kann (Schneeprognose).

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 1. März - Es wird etwas kälter
Heute bleibt es überwiegend stark bewölkt und von Süden her ist mit zeitweiligen - teils kräftigen - Niederschlägen zu rechnen, welche örtlich auch von Gewittern begleitet sein können. Der Wind kommt böig, in höheren Lagen auch stürmisch aus westlichen bis südwestlichen Richtungen und lässt die Temperaturen bei einer Schneefallgrenze von 1.000 bis 1.500 Meter auf +4/+8 Grad ansteigen.

In der Nacht auf Mittwoch sind weitere - meist schauerartige - Niederschläge zu erwarten, welche bei Temperaturen von -1/+3 Grad oberhalb etwa 400-800 Meter in Schnee übergehen können. Tagsüber bleibt es meist stark - teils auch wechselnd bewölkt - und mit wiederholten Niederschlägen ist zu rechnen, welche bei Temperaturen von +3/+8 Grad oberhalb etwa 700-1.000 Meter in Schnee übergehen können. Der Wind bleibt stark bis mäßig und kommt aus westlichen Richtungen. Ab den Nachmittagsstunden kann sich etwa südlich der Linie Köln - München der Wind und die Niederschläge weiter intensivieren, was über exponierten Lagen zu stürmischen Böen führen kann.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 28. Februar - Für die Jahreszeit zu warmes Wetter
Viel Sonnenschein ist heute etwa südlich der Linie von Saarbrücken und Berlin zu erwarten und es bleibt dort bis zu den Abendstunden trocken. Anders die Situation nördlich der Linie, wo tagsüber meist starke Bewölkung zu erwarten ist und ab den späten Nachmittagsstunden (14:00/16:00 Uhr) kann über dem äußersten Westen teils kräftiger Niederschlag mit örtlichen Gewittern einsetzen. Der Wind frischt böig auf und kann über exponierten Lagen auch stürmisch sein (Windprognose) . Der Niederschlag kommt bis zum Abend weiter nach Osten voran und erreicht in etwa eine Linie westlich von Hamburg und dem Schwarzwald. Die Tageshöchstwerte erreichen +6/+10 Grad und mit viel Sonnenschein sind über dem Süden Werte von +10/+15 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 27. Februar - Frühlingsluft
Heute zeigt sich der Himmel bei einem leicht böigen Wind aus südwestlichen Richtungen meist stark bewölkt und mit gelegentlich leichtem Niederschlag kann gerechnet werden. Am Nachmittag sind zwischen einem breiten Streifen südlich der Mittelgebirge und nördlich der Donau auch längere sonnige Abschnitte zu erwarten. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +7/+11 Grad und können mit entsprechender Sonnenscheindauer auf bis +13 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 26. Februar - Mildes Wetter