Der bisher böige Wind aus östlichen Richtungen lässt heute nach und nach Nebelauflösung kommt häufig die Sonne zu Vorschein. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +7/+11 Grad und können örtlich auch bis +10/+14 Grad erreichen.

Am Freitag ändert sich nur wenig. Nach Nebelauflösung bleibt es vielfach sonnig und die Temperaturen können mit Werten zwischen +8/+12 Grad, örtlich bis +15 Grad noch etwas ansteigen. Lediglich über dem Norden und Nordosten können teils dichte Wolkenfelder mit geringfügigem Niederschlag vorüberziehen. Dort sind Werte zwischen +6/+10 Grad zu erwarten.

Am Samstag und Sonntag kommt der Wind aus nordwestlichen Richtungen und führt mit zunehmend feuchteren Luftmassen auch Wolkenfelder mit sich, so dass insbesondere über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge mit wechselnder bis starker Bewölkung und einer geringen Neigung zu Niederschlägen zu rechnen ist. Über dem Süden kann sich hingegen mit einem schwachen Wind aus östlichen Richtungen noch des Öfteren die Sonne durchsetzen. Entsprechend unterschiedlich verteilen sich die Temperaturen mit +5/+10 Grad über dem Norden und +7/+12 Grad über dem Süden, wobei örtlich auch die +14 Grad erreicht werden können.

Zum Start in die neue Woche ändert sich voraussichtlich nicht viel. Über dem Norden zeigt sich meist starke bis wechselnde Bewölkung bei einer schwachen Niederschlagserwartung, während etwa südlich der Mittelgebirge häufiger auch die Sonne bei einem trockenen Grundcharakter zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen verändern sich am Montag und Dienstag ebenfalls kaum und bleiben über dem Norden mit +6/+11 Grad relativ kühl, während über dem Süden mit länger andauerndem Sonnenschein +8/+12 Grad und über dem Südwesten teils bis +15 Grad erreicht werden können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr mit einer neuen Wetterprognose zum Wetter Ostern und gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zum Wetter Frühling.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!