Nach teils zäher Nebelauflösung kommt es heute zu gelegentlichen Schauern, welche ihren Schwerpunkt entlang der Alpen und der Küste haben können. Bei Temperaturen zwischen +0/+5 Grad über dem Süden und +3/+8 Grad über dem Norden können die Schauer auch bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen.

Nach einer verbreitet frostigen Nacht lässt am Mittwoch die Schauerneigung allmählich nach und es bleibt weitgehend trocken. Nach teils zäher Nebelauflösung kann des Öfteren auch die Sonne zum Vorschein kommen und die Temperaturen steigen mit +1/+6 Grad über dem Süden und +3/+9 Grad über dem Norden etwas an.

Am Donnerstag dreht der Wind nach erneut frostiger Nacht im Tagesverlauf auf östliche Richtungen und nach zäher Nebelauflösung schafft es die Sonne auch für längere Zeit zum Vorschein zu kommen. Über den östlichen und auch südlichen Landesteilen kann sich der Nebel, bzw. Hochnebel auch für längere Zeit behaupten und etwas Sprüh-, oder Nieselregen ist über dem Nordosten nicht auszuschließen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +1/+5 Grad, bzw. +3/+8 Grad.

Am Freitag kann sich häufiger die Sonne gegen den Nebel, bzw. Hochnebel durchsetzen und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +6/+9 Grad und können örtlich bis +12 Grad erreichen.

Am Wochenende bleibt der Wind aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen erhalten und nach verbreitet frostigen Nächten zieht Nebel auf, welcher tagsüber sich nur langsam, in Richtung Osten sich örtlich auch gar nicht auflösen kann, so dass leichter Niederschlag in Form Sprüh-, oder Nieselregen nicht auszuschließen ist. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Frühling und gegen 17:00 Uhr mit einem neuen Witterungstrend für das Wetter Ostern 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!