Tiefwinterlich oder nasskalt - wie beginnt das Wetter im März? Schaut man auch die Wetterentwicklung für Ende Februar, so könnte am letzten Wintertag - dem 29. Februar - ein Mittelmeertief unter günstigen Voraussetzungen über den mittleren Lagen für teils erheblichen Neuschneezuwachs sorgen. Entscheidend wird sein, wie die Zugbahn des Tiefdrucksystem verlaufen wird. Wie unterschiedlich die Verhältnisse sein können, zeigt der Blick 100 km nach Osten in Richtung Ungarn und Polen, wo die Temperaturen am 29. Februar auf +8/+14 Grad ansteigen könnten (Details s. Wettervorhersage Februar).

Für Anfang März gibt es dementsprechend von den Wettermodellen noch unterschiedliche Ansätze. Das amerikanische Wettermodell simuliert die Zufuhr mäßig kalter Luftmassen aus nördlichen Richtungen nach Deutschland, nachdem das Tiefdrucksystem nach Nordosten abgezogen ist. So können die Tageswerte im Zeitraum 1./5. März zwischen -2/+7 Grad schwanken, wobei mildere Werte über dem Westen und kältere über dem Osten wahrscheinlicher wären. Zum 4./5. "tropft" vom skandinavischen Raum her ein weiteres Tiefdrucksystem nach Süden ab, welches nicht nur weitre Niederschläge mit sich führen kann, sondern auch noch kältere Luftmassen im "Gepäck" hat. So könnten nach dieser Simulation die Tageswerte am 5. März sich zwischen -3/+3 Grad bewegen.

Anders die Simulation des europäischen Wettermodells. Demnach wird das Mittelmeertief wieder relativ rasch der atlantischen Frontalzone zugeführt, welche nicht durch ein Hochdrucksystem, bzw. Hochdruckkeil auf dem Atlantik blockiert werden kann. So liegt das steuernde Zentraltief zwischen Island und Skandinavien und sorgt über Deutschland, Österreich und der Schweiz im Zeitraum 1./5. März für eine überwiegend westliche Anströmung der Luftmassen, was nasskalte bis milde Temperaturwerte zur Folge haben kann.

Winterlich, mild oder nasskalt, was ist wahrscheinlicher für Anfang März? Die Kontrollläufe weisen ein größeres Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten aus, jedoch bewegt sich der Mittelwert zumeist im nasskalten Bereich. So liegt das Temperaturspektrum am 1. März zwischen -3/+6 Grad (Mittelwert: +0/+1 Grad über dem Osten und Süden und +3/+4 Grad über dem Westen und Norden) und am 5. März zwischen -2/+9 Grad (Mittelwert: +2/+3 Grad über dem Süden und Osten und +4/+5 Grad über dem Norden und Westen). Was der Grund für die konträren Ansätze der Wettermodelle ist und wie nachhaltig das Wetter im März davon beeinflusst werden kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!