Wetter März 2016: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2016 - Wettertrend vom 22. Februar

| M. Hoffmann
Nasskalt mit kurzer Milderung und anschließender Abkühlung. So lässt sich das Wetter zum Ende des Winters wohl am besten beschreiben. Und tatsächlich könnte am letzten Wintertag am 29. Februar bei Temperaturen zwischen +0/+4 Grad die Schneefallgrenze auf 300-600 Meter absinken und mit den teils kräftigen Niederschlägen eines Vb-Tiefs für eine weiße Landschaft ab den mittleren Lagen sorgen (Details s. Wettervorhersage Winter).

Sollte sich diese Wetterlage tatsächlich so einstellen, so würde sich am 1. März nichts daran ändern. Unter "günstigen" Voraussetzungen könnten aus nördlichen Richtungen sogar noch kältere Luftmassen advehiert werden, so dass tagsüber oberhalb etwa 300-500 Meter verbreitet Dauerfrost vorherrschen könnte. Im Detail muss jedoch die Zugbahn des Vb-Tiefdrucksystems abgewartet werden, welches die Kaltluftzufuhr mit seiner letztlichen Position maßgeblich beeinflussen kann. In den Tagen zwischen dem 2./5. März bleibt die Kaltluftzufuhr nach den aktuellen Simulationen intakt, schwächt sich jedoch etwas ab, so dass die simulierten Tageswerte zwischen +2/+7 Grad über dem Norden (wegen der "warmen" Nordsee) und -3/+3 Grad über dem Süden liegen können.

Der Winter scheint also noch einmal seine Fühler nach Deutschland, Österreich und die Schweiz ausstrecken zu wollen. Wie wahrscheinlich ist dieses Szenario? Geht es nach den Kontrollläufen, so wird eine nasskalte Temperaturperiode im Zeitraum 1./5. März weitgehend unterstützt. So liegt das Temperaturspektrum am 1. März zwischen -3/+5 Grad (Mittelwert: +0/+1 Grad über dem Süden und Osten und +3/+4 Grad über dem Norden und Westen) und am 5. März zwischen -3/+8 Grad (Mittelwert: +3/+5 Grad). Deutlicher zeigt sich der nasskalte Wettertrend anhand der Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+0) / normal (+1/+6) / zu warm (>+7), welche am 1. März bei 35/60/5 (gestern: 15/40/45) und am 6. März bei 10/75/15 (gestern: 5/55/40) liegen. Ein signifikanter Umschwung? Auf den ersten Blick ja, auf den zweiten Blick wird sehr viel davon abhängen, wie sich die Zugbahn des Mittelmeertiefs entwickeln wird - Veränderungen in die eine oder andere Richtung sind also durchaus möglich und wahrscheinlich.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wetter März 2016 - Wettertrend vom 20. Februar

| M. Hoffmann
Als fast schon April-typisch lässt sich das Wetter in den kommenden Tagen bis Ende Februar wohl am besten bezeichnen. Von Schneefall über Starkregen mit teils stürmischen Windböen und sehr milden Temperaturen sinken die Temperaturen zur Wochenmitte allmählich wieder ab, so dass auch in tieferen Lagen wieder mit Schnee-, Schneeregen oder Graupelschauer gerechnet werden kann (...

Wetter März 2016 - Witterungstrend vom 17. Februar

| M. Hoffmann
Der März ist aus meteorologischer Sicht der erste Frühlingsmonat, wenngleich das noch nicht sofort mit frühlingshaften Temperaturen gleichzusetzen ist. Denn zum Ende des Winters kommt es - statistisch gesehen - häufiger zu sog. Polarwirbelsplits, welche unter "günstigen" Bedingungen über Deutschland auch einen "Märzwinter" herbeiführen können. Gelingt das nicht, sorgt der zu...

Wetter März 2016

| M. Hoffmann
Großwetterlagen haben zumeist eine sehr lange "Lebensdauer", wobei die sog. Erhaltungsneigung eine große Rolle spielt. Betrachtet man das Wetter aus dem Dezember und Januar, welche überwiegend von einer nasskalten bis milden West- bis Südwestwetterlage geprägt waren, ist es durchaus wahrscheinlich, dass sich die Wetterlage noch im Februar ändern könnte. Anders ausgedrückt gi...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,3 546,5 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns