Im Süden und Nordosten gibt es teils zähe hochnebelartige Bewölkung, sonst kann im Tagesverlauf immer öfter die Sonne zum Vorschein kommen und es bleibt bei Temperaturen zwischen +8/+13 Grad überwiegend trocken. Am Dienstag ziehen von Westen her stärkere Wolkenfelder auf, so dass tagsüber von West nach Ost es zu einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und im Westen und Südwesten auch zu Schauern kommen kann. Die Temperaturen können mit Wind aus südwestlichen Richtungen - je nach Sonnenscheindauer - etwa südlich der Linie Saarbrücken - Usedom auf +10/+15 Grad ansteigen, während nördlich davon mit +8/+12 Grad etwas niedrigere Werte zu erwarten sind. Am Mittwoch und Donnerstag kommt es zu einem komplexen Entwicklungsvorgang, welcher im Detail sich noch verändern kann. Dabei "tropft" im gradientenschwachen Zustand ein Tiefdrucksystem von England über Frankreich und Deutschland nach Süden in Richtung Mittelmeer ab und führt auf seiner Rückseite kühlere Luftmassen nach Süden, während auf seiner Vorderseite richtig warme Luftmassen nach Norden transportiert werden können. So steigen am Mittwoch die Temperaturen verbreitet auf +10/+15 Grad und im Osten auf +15/+19 Grad an, während sich im Westen mit +5/+9 Grad schon die kühleren Luftmassen bemerkbar machen können. Zudem steigt im Tagesverlauf im Westen, Süden und Norden die Niederschlagswahrscheinlichkeit an. In der Niederschlagsprognose zeigt sich bis einschließlich Mittwochabend mit 0-2 l/m² verbreitet eine geringe Niederschlagserwartung, wobei unter Umständen im Nordwesten 4-8 l/m² Niederschlag erwartet werden können. Bereits am Donnerstag spielt bei einheitlichen Temperaturen zwischen +6/+11 Grad die Luftmassengrenze keine Rolle mehr und es kommt in ganz Deutschland bei einem mäßig wechselhaften Wettercharakter zu wiederholten Schauern, welche am Alpenrand auch länger anhaltend und ergiebiger ausfallen können. Am Freitag kann es im Süden vielfach stark, sonst wechselnd bewölkt bleiben und mit geringfügigen Niederschlägen ist zu rechnen, lediglich im Nordosten könnte voraussichtlich auch die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +6/+11 Grad, bzw. auf +10/+14 Grad. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Frühling.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!