Die in den letzten Tagen für Anfang März des Öfteren simulierte Hochdruckbrücke über Mitteleuropa kann sich in den heutigen Simulationen nur bedingt, bzw. nur kurzweilig durchsetzen. Beide Wettermodelle simulieren Anfang März ein kräftiges Tiefdrucksystem bei Island und ein sich langsam zurück ziehendes Azorenhoch, dessen Hochdruckachse eine überwiegend West-Ost Ausrichtung einnehmen kann. Im Detail kommt es darauf an, wie weit südlich die atlantische Frontalzone vorankommt - aber sollten diese Simulationen so eintreten, wäre der Wettercharakter bis zum 4. März als aktiv-dynamisch zu bezeichnen. Insbesondere das amerikanische Wettermodell schließt Randtiefentwicklungen in seinen Berechnungen nicht aus, so dass Starkwindereignisse am 2./3. März durchaus möglich sind. Im weiteren Verlauf gelingt es dem ehemaligen Sturmtief sich bis zum 5. März über das östliche Europa zu positionieren, so dass nachfolgend das "Azorenhoch" sich über Mitteleuropa positionieren kann. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so zeigt sich nach dem 2./3. März eine ebenfalls aufbauende Hochdrucktendenz über Mitteleuropa, bei der die atlantische Frontalzone weitgehend vor Deutschland und Frankreich nach Nordosten abgelenkt, bzw. blockiert werden kann. Zusammenfassend Simulieren die Wettermodelle einen noch wechselhaften und teils windigen Start in den März, wobei sich im Trend bis zum 5. März eine Hochdruckdominanz über Mitteleuropa aufbauen kann. Die Kontrollläufe stützen diesen nasskalten und wechselhaften Witterungscharakter Anfang März mehrheitlich, wobei eine Hochdruckdominanz bis zum 5. März nur bedingt unterstützt wird. Das Temperaturspektrum liegt mit seinem Mittelwert bei einer relativ hohen Niederschlagswahrscheinlichkeit bis zum 5. März zwischen +4/+6 Grad und somit weder frühlingshaft mild noch winterlich kalt, sondern der Jahreszeit entsprechend. Ob sich im weiteren Verlauf der hohe Luftdruck durchsetzen und welche Folgen das für das Wetter in Deutschland haben kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Frühling.

Anzeige