Wetter März 2014 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im März 2014 - Wettervorhersage vom 23. März

Mit länger anhaltendem Regen muss heute im Südosten gerechnet werden, sonst kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu gelegentlichen Schauern unterschiedlichster Intensität, wobei die größten Wolkenlücken im Westen und Norden zu erwarten sind (Wolkenprognose). Bei Temperaturen - je nach Sonnenscheindauer - zwischen +7/+11, bzw. zwischen +3/+7 Grad bei länger andauerndem Niederschlag, liegt die Schneefallgrenze zwischen 600-800 Meter - je nach Intensität der Schauer können auch Graupel- und Schneeschauer auch in Lagen darunter nicht ausgeschlossen werden. Besonders in, bzw. an den Staulagen der Alpen sind bis Montagmorgen 25-50 l/m² Niederschlag möglich, so dass dort mit erheblichen Neuschneemengen (Schneebruch) gerechnet werden muss. Am Montag kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu weiteren, teils gewittrigen Schauern, die oberhalb 500-700 Meter als Schnee niedergehen und örtlich auch darunter mit Graupel vermischt sein können. Mit länger andauernden Niederschlägen ist im Südosten und in den Staulagen der Alpen zu rechnen. Die Temperaturen gehen mit +5/+10 Grad noch etwas weiter zurück und erreichen bei länger andauerndem Niederschlag kaum mehr die +5 Grad Marke. Am Dienstag kommt es zu wiederholten Schauern unterschiedlichster Art und Intensität. Dabei lässt der Dauerniederschlag an den Alpen allmählich nach und man kann sich dort bei auflockernder Bewölkung mit etwas Sonnenschein über Neuschneemengen - je nach Höhenlage - zwischen 10-110 cm "freuen" (Niederschlagsprognose | aktuelle Wetterwarnungen). Die Temperaturen steigen mit nördlichen bis östlichen Winden kaum an und erreichen Werte zwischen +4/+9 Grad und können im Westen mit länger andauernden Sonnenschein auch bis +11 Grad ansteigen (Temperaturprognose). Am Mittwoch bleibt es mit einem kleinräumigen Tief im Norden noch wechselhaft, sonst kommt es bei wechselnder Bewölkung noch zu einzelnen Schauern bei wenig veränderten Temperaturen. In den Nächten steigt bei längerem Aufklaren die Gefahr von leichtem Nachtfrost bis -2 Grad. Darüber hinaus setzt sich mit höherer Wahrscheinlichkeit über Skandinavien ein Hochdrucksystem durch. Welchen Einfluss das auf das Wetter in Deutschland haben kann, klären wir gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im März 2014 - Wettervorhersage vom 22. März

Heute zeigt sich der Himmel überwiegend stark, im Nordwesten, Osten und Südosten auch zeitweilig wechselnd bewölkt mit etwas Sonnenschein. Südlich der Linie Saarbrücken - Usedom gibt es heute immer wieder Regenschauer, welche in einem breiten Streifen zwischen dem Mannheim/Schwarzwald und Berlin/Dresden auch teils länger andauernd und kräftiger ausfallen können, während nördlich der Linie hauptsächlich kurze Schauer zu erwarten sind (Niederschlagsprognose | aktuelles Regenradar). Die Temperaturen steigen im Westen auf +9/+13 Grad und können im Osten und Südosten nochmals Werte bis +18 Grad erreichen (Temperaturprognose). Am Sonntag zieht sich der Dauerregen auf die Gebiete südlich der Donau zurück, sonst ist das Schauerrisiko bei wechselnder bis starker Bewölkung besonders im Westen deutlich erhöht, während sich im Osten auch die Sonne für längere Zeit zeigen kann (Wolkenprognose). Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +7/+13 Grad und erreichen bei länger andauerndem Regen nur +3/+7 Grad - die Schneefallgrenze sinkt allmählich auf 600-800 Meter ab. Von Montag bis Mittwoch setzt sich das unbeständige Wetter weiter fort, so dass bei Temperaturen von +4/+10 Grad mit weiteren Schauern gerechnet werden muss, die - je nach Intensität - auch als Graupel- oder Schneeschauer niedergehen können. Besonders über den Alpen werden bis Montagabend teils bis zu 50 cm Neuschnee erwartet. Der in Schauernähe böige Wind kommt über den gesamten Zeitraum aus westlichen, später aus nördlichen Richtungen. In den Nächten muss bei Aufklaren mit leichtem Frost bis -2 Grad gerechnet werden. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling.

Wetter im März 2014 - Wettervorhersage vom 21. März

Im Laufe des Tages zieht ein Niederschlagsband von Nordwest nach Südost und erreicht bis 18:00 Uhr etwa eine Linie Mannheim - Berlin. Bevor es zu regnen beginnt, scheint nochmals die Sonne und mit einer kräftigen Südwestströmung steigen die Temperaturen auf +13/+18 Grad, örtlich auch bis +21 Grad an. Im Nordwesten werden mit starker Bewölkung und dem Regen hingegen "nur" +7/+12 Grad erwartet (Wolkenprognose). Am Samstag regnet es in einem breiten Streifen zwischen dem Schwarzwald und Berlin/Dresden häufiger und in den Staulagen auch länger andauernd, wobei das Niederschlagsband im Laufe des Nachmittags auch den Südosten erreichen wird. Im übrigen Land bleibt das Wetter mit zahlreichen Schauern ebenfalls wechselhaft geprägt. Die Temperaturen steigen im Osten und Südosten auf +13/+18 Grad und im Westen auf +7/+12 Grad. Am Sonntag bleibt es stark bis wechselnd bewölkt und kommt es zu weiteren Schauern, die südlich der Mainlinie auch länger andauernd sein können, insbesondere im Alpenvorland ist mit viel Niederschlag zu rechnen (Niederschlagsprognose). Ab den späten Nachmittagsstunden können sich von Westen und Südwesten her auch längere sonnige Abschnitte durchsetzen. Die Temperaturen gehen mit Werten zwischen +7/+12 Grad weiter zurück und erreichen bei länger andauerndem Regen kaum mehr die +6 Grad Marke (Temperaturprognose). Die Niederschlagssummen zeigen im Süden mit 15-25 l/m² den Schwerpunkt der Regenfälle, entlang der Alpen sind auch bis 40 l/m² möglich. Zwischen Frankfurt a.M. und Usedom sind hingegen mit 1-8 l/m² deutlich weniger und im Nordwesten mit 8-15 l/m² wieder mehr Niederschläge zu erwarten. Zum Start in die neue Woche bleibt es wechselhaft und mit schauerartigen Niederschlägen muss gerechnet werden. Da der Wind zunehmend aus nördlichen Richtungen kommt, bleiben die Tageswerte mit +3/+9 Grad im kühleren Bereich. Je nach Intensität der Schauer sind bis zum Mittwoch auch Schnee- und Graupelschauer nicht auszuschließen, die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 600-900 Meter ab und kann in den Nächten auch noch darunter liegen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling.

Wetter im März 2014 - Wettervorhersage vom 20. März

Der wohl sonnigste und wärmste Tag steht am heutigen Donnerstag bevor. Mit einer kräftigen Südwestströmung werden sehr warme Luftmassen nach Deutschland geführt. Der Grund hierfür ist eine Konstellation zwischen einem Tief bei England und einem Hoch über dem Mittelmeer, was in der Meteorologie auch als "Vorderseitenwetter" bezeichnet bezeichnet wird. So scheint heute verbreitet die Sonne, lediglich über der Osthälfte gibt es teils hohe Wolkenfelder. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +14/+19 Grad, örtlich auch bis +23 Grad (Temperaturprognose). Bereits in der Nacht auf Freitag nimmt die Bewölkung von Nordwesten rasch zu und ab den frühen Morgenstunden beginnt es zu regnen. Diese Niederschlagsfront kommt im Tagesverlauf weiter nach Südosten voran und erreicht gegen 18:00 Uhr etwa eine Linie Mannheim - Berlin. Bevor der Niederschlag einsetzt, steigen die Temperaturen auf +14/+19 Grad an, im Osten auch auf bis +22 Grad, mit dem Regen kühlen sich die Temperaturen im Nordwesten aber rasch auf +8/+13 Grad ab. Bei dieser Niederschlagsfront handelt es sich um eine sog. "schleifende Front", welche sehr langsam über Deutschland hin wegziehen wird und in einem bestimmten Gebiet teils länger andauernden Regen bringen wird. Das wird aller Voraussicht nach am Samstag in einem Streifen zwischen dem Schwarzwald und Berlin/Dresden der Fall sein (Niederschlagsprognose), wo es im Stau des Schwarzwaldes auch ergiebiger regnen kann. Im restlichen Land bleibt die Schauerneigung hoch, so dass der Wettercharakter als wechselhaft zu bezeichnen ist. Die Temperaturen sinken allgemein auf Werte zwischen +9/+13 Grad ab, können aber östlich der Linie zwischen Bodensee und Berlin - je nach Sonnenscheindauer - nochmals bis +19 Grad erreichen. Am Sonntag kommt die Niederschlagslinie weiter nach Südosten voran und sorgt entlang der Alpen - voraussichtlich südlich der Donau - für länger anhaltenden Regen, sonst bleibt bei Temperaturen zwischen +4/+10 Grad das Schauerrisiko hoch. Die simulierten Niederschlagssummen liegen bis Sonntag Abend im Nordwesten zwischen 7-15 l/m², zwischen Frankfurt a.M. und Usedom zwischen 1-9 l/m² und südlich davon zwischen 10-20 l/m², in Staulagen und entlang der Alpen sind auch 30-35 l/m² möglich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,0 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +2,4 +1,3 +0,0 172 l/m² - normal

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns