Skip to main content

Wetter März 2013 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Quer über Deutschland liegt das Niederschlagsband der vergangenen Nacht und sorgt über der Mitte - wie auf dem Wolkenradar zu sehen ist - für starke Bewölkung. Aber auch hier wie im Süden lockert die Bewölkung im Tagesverlauf auf und die Sonne wird zum Vorschein kommen. Mit Sonnenschein können die Temperaturen Werte zwischen +4/+8 Grad, sonst um +2/+5 Grad erreichen. In der kommenden Woche bleibt das Wetter bis zum Donnerstag meist niederschlagsfrei und die Sonne kann sich für längere Zeit durchsetzen. Da die "Strahlungsbilanz" im März schon recht hoch ist, wird man das rasch an den Temperaturen merken. Von Montag an steigen die Temperaturen von +4/+8 Grad bis zum Donnerstag auf +6/+12 Grad. Das die Nächte - vor allem bei aufklarenden Himmel - noch ordentlich auskühlen können, zeigen die Nachttemperaturen von -0/-3 Grad - mit Wolken werden +0/+3 Grad erwartet. Ab Donnerstag gehen die Simulationen der Wettermodelle unterschiedliche Wege - grundsätzlich geht der Wettertrend hin zu wechselhafteren Wetter, wenngleich die Frühlings-Optionen für den Süden am Freitag zum aktuellen Stand nicht schlecht sind. Simuliert werden dort bis +13/+17 Grad, während sich von Norden her mit +1/+4 Grad die kalte Luft ankündigt. Kommt der Winter wieder? Mehr dazu gegen 12:30 Uhr in einer aktualisierten Wetterprognose zum Wetter im Frühling.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Wie man auf dem aktuellen Wolkenradar schön erkennen kann, gibt es bereits im Nordosten einige sonnige Flecken, die sich im Tagesverlauf bis in den - aktuell noch trüben - Südwesten ausbreiten werden. Bei überwiegend trockenem Wetter steigen die Temperaturen in der Südhälfte auf +0/+4 Grad und können im Norden mit Sonnenschein auch +3/+7 Grad erreichen. Zum Abend hin nimmt d...
| M. Hoffmann
Im Flachland liegen - wenn überhaupt - meist nur noch "klägliche" Schneereste, in etwa 400-500 Meter Höhe sind es immerhin noch ein paar cm. Aber auch die werden es in den kommenden Tagen schwer haben und bis Sonntag oder Montag gänzlich verschwunden sein (Schneehöhen). Der Grund hierfür ist die Umstellung der Großwetterlage von östlichen bis nördlichen Winden auf eine südl...
| M. Hoffmann
Der Freitag beginnt trüb und grau, wobei sich im Tagesverlauf von Norden her die Bewölkung allmählich auflockert. Dennoch kann es aus der "trüben Suppe" mancherorts noch etwas Nieselregen geben. Die Temperaturen steigen in den Gebieten mit Schnee auf etwa +1/+3 Grad, sonst auf +2/+6 Grad an. Am Samstag zeigt sich der Himmel meist wechselnd bewölkt mit zeitweiligem Sonnensche...
| M. Hoffmann
Der Start in den März erinnert vom Wetter her stark an einen grauen und trüben Novembertag. Es ist verbreitet stark bewölkt, örtlich auch neblig trüb und mit Temperaturen zwischen +1/+6 Grad eher nasskalt. Besonders entlang der Mittelgebirge kann es auch leichten Sprühregen geben, während im Tagesverlauf an den Küsten sich auch mal die Sonne blicken lassen kann. In der Nacht...
| M. Hoffmann
Das Wetter im März beginnt verbreitet so, wie es im Februar aufhört - grau und trüb. Allerdings nehmen die Wolkenlücken zu, so dass von Norden her die Sonne des Öfteren zum Vorschein kommen kann. Im Nebel steigen die Temperaturen kaum über 0/+2 Grad, bei Sonnenschein können immerhin bis +8 Grad erreicht werden. Am Samstag macht sich ganz im Nordosten der Trogvorstoß bemerkba...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)