Skip to main content

Wetter Juni 2023 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose: Störimpulse verhindern eine hochsommerliche Wetterentwicklung

| M. Hoffmann

Ein kräftiges Hochdrucksystem baut sich in den kommenden Tagen auf und verlagert sich Ende Mai und Anfang Juni in Richtung Skandinavien. Mit der richtigen Positionierung und einer möglichen Achsausrichtung nach Süden hätte das einen hochsommerlichen Wettercharakter über Deutschland zur Folge. Wären da nicht die eingelagerten Störimpulse.

Eine wechselhafte Wetterentwicklung Anfang März

Hoher Luftdruck baut sich über Deutschland auf und wird - bis einschließlich Pfingsten - für weitgehend trockenes Wetter sorgen können. Doch es gibt in Form eines Kaltlufttropfens auch eine Ausnahme.

Frühsommerliche Temperaturaussichten

Ganz ungestört bleibt das Hoch nicht, denn von Norden versucht sich ein kleinräumiges Tiefdrucksystem nach Süden auszudehnen und das Wetter über Deutschland zu beeinflussen. Das gelingt jedoch nur in der Form, dass am Pfingstmontag von Norden ein paar mehr Wolken nach Deutschland gelangen und die Temperaturen über dem Norden auf +15 bis +20 Grad und über dem Süden auf +18 bis +24 Grad zurückgehen lassen. Zuvor steigen die Temperaturen bis Pfingstsonntag auf +18 bis +24 Grad und örtlich bis +26 Grad an. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten 2023.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wetterprognose: Ein störanfälliges Muster zum Start in den Sommer

| M. Hoffmann
Die sommerliche Phase neigt sich heute und am Dienstag mit von West nach Ost ziehenden Schauern und Gewittern ihrem Ende entgegen. Die Gewitter können regional kräftiger und örtlich unwetterartig ausfallen (Gewitterradar). Die Temperaturen erreichen heute erneut +22 bis +26 Grad und örtlich bis +28 Grad und gehen am Dienstag auf +14 bis +18 Grad zurück, wobei über dem Osten nochmals bis +22 Grad möglich sein können. Ruhiges Pfingstwetter In de...

Wetteraussichten Juni: monsunartiger Niederschlag oder doch der Durchbruch des Sommers?

| M. Hoffmann
Der Sommer zeigt sich von Sonntag bis Dienstag mit Temperaturen von bis zu +28 Grad über Deutschland. Der ungewöhnliche Temperatursprung ist einer schwachgradientigen Großwetterlage zu verdanken, welche aus östlichen Richtungen warme und labil geschichtete Luftmassen nach Deutschland führt. Teils unwetterartige Schauer und Gewitter Die warme Luftmasse initialisiert bereits in der Nacht auf Montag einige Schauer und Gewitter, welche von den Mitt...

Wettertrend Juni: Die Großwetterlage stellt sich um

| M. Hoffmann
Frühsommerlich zeigen sich die Temperaturen zum kommenden Wochenende, auch wenn das Wetter sich mit Schauern und Gewittern noch nicht von seiner stabilen Seite zeigt. Bei schwachen Windbewegungen erreichen die Temperaturen mit +17 bis +23 Grad und örtlich mit bis +27 Grad ⁣sommerliche Werte. Schauer und Gewitter Die warme Luft wird von einem schwachgradientigen Tief über der Mittelmeerregion und einem Hochdruckrücken über Skandinavien aus südös...

Was vom Wetter im Juni 2023 zu erwarten ist

| M. Hoffmann
Angleichende Temperaturen. Die Temperaturunterschiede von Land- und Wassermassen gleichen sich im Juni weiter an. Das fördert im Verlauf des ersten Sommermonats hochdruckdominierte - und damit sommerliche - Wetterlagen. Doch gerade die ersten Tage können in manchen Regionen noch mit Nachtfrost einhergehen. Kräftige Schauer und Gewitter mit örtlich >schweren Unwettern kündigen sich mit der Schafskälte (Mythos Schafskälte) häufiger in der zweiten Monats-Dekade an (mitteleu...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)