Wetter Juni 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage Juni 2020: Das geht schon in Richtung Sommer

Sommerliche Juni-Aussichten
Sommerliche Juni-Aussichten

Zu Pfingsten kurzzeitig unbeständig, doch Anfang Juni geht der Wettertrend zunehmend in die sommerliche Richtung. Zeitgleich steigt die Neigung zu Schauern und Gewittern an.

Der Tag beginnt verbreitet mit Sonnenschein, bevor zum Nachmittag über Ostdeutschland und Bayern ein paar Wolkenfelder vorüberziehen. Örtlich ist der eine oder andere kurze Schauer nicht auszuschließen, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt unangenehm böig aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +17 bis +23 Grad ansteigen. Bei Bewölkung ist es mit +14 bis +18 Grad etwas kühler.

Mehr Wolken

Am Samstag verdichtet sich die Bewölkung von Osten, doch die Neigung zu Schauern bleibt als gering zu bewerten. Häufiger mit Sonnenschein ist etwa westlich der Linie von Hamburg und der Zugspitze zu rechnen. Der Wind kommt weiterhin unangenehm böig aus östlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Osten +15 bis +20 Grad und über dem Westen +17 bis +23 Grad.

Schauerwetter

Am 30. Mai (Sa.) nimmt die Bewölkung zu und im Tagesverlauf ist immer wieder einmal mit einem leichten Schauer zu rechnen - viel an Niederschlag ist jedoch nicht zu erwarten. Der Wind kommt böig aus östlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +15 bis +20 Grad - örtlich sind bis +23 Grad möglich.

Anzeige

Pfingstsonntag

Die Bewölkung verdichtet sich am Pfingstsonntag weiter und dehnt sich etwa bis zu einer Linie östlich von Hamburg und Stuttgart aus. Ganz über dem Osten und über dem Bayerischen Wald ist mit etwas Niederschlag zu rechnen, sonst bleibt es trocken. Weiter nach Westen scheint häufig die Sonne, die sich erst zum Nachmittag etwas eintrübt. Der Wind kommt schwach aus nordöstlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +17 bis +23 Grad ein.

Pfingstmontag

Bei wechselnder Bewölkung ist am 1. Juni (Pfingstmontag) mit dem einen oder anderen Schauer zu rechnen, doch treten diese meist nur lokal auf, verbreitet wird es trocken bleiben. Gegenüber dem Pfingstsonntag lockert die Bewölkung häufiger auf und die Anzahl der Sonnenstunden überwiegt. Der Wind kommt aus östlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +19 bis +24 Grad und örtlich bis +27 Grad.

Der Juni geht in Richtung Sommer

Der Wind dreht am 2. und 3. Juni (Di. und Mi.) auf südliche Richtungen. Zunächst scheint noch verbreitet die Sonne, bevor zur Wochenmitte von Süden die Quellbewölkung zunimmt und es südlich der Linie von Köln und Dresden zu zeitweiligen Schauern und örtlichen Gewittern kommen kann. Regional können die Gewitter kräftiger ausfallen. Die Temperaturen erreichen am Dienstag +20 bis +25 Grad und am Mittwoch sind mit +22 bis +27 Grad sommerliche Werte zu erwarten.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +4,8 +0,2 -0,9 305 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetterwerte für Juni

  • Zum Beginn oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 4. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte - vermehrt um den 11. Juni)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns