Wetter Juni 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 14.06.2019 - Sommerlich warm, doch lassen Schauer und Gewitter keinen stabilen Wettercharakter zu

  • M. Hoffmann

Der Wettercharakter der kommenden Tage bleibt turbulent und immer wieder ist mit - teils kräftigen - Schauern und Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen aber steigen in einen Bereich an, welcher für die Jahreszeit deutlich zu warm ist.

Immer wieder Schauer und Gewitter - örtlich kräftige rund unwetterartig ausfallend
Immer wieder Schauer und Gewitter - örtlich kräftige rund unwetterartig ausfallend

Der Freitag beginnt verbreitet sonnig, bevor zu den Nachmittagsstunden von Südwesten Wolkenfelder aufziehen und den Sonnenschein bis zum späten Nachmittag entlang eines breiten Streifens von Stuttgart und Berlin eintrüben. Weiter nach Nordwesten und Südosten kommt häufiger die Sonne zum Vorschein. Die Neigung zu Schauern und Gewitter ist zunächst als schwach zu bewerten, stiegt aber zu den Abend- und Nachtstunden an. Über dem äußersten Westen können die Schauer und Gewitter unwetterartig ausfallen (Gewitterradar). Die Temperaturen erreichen +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad erreichen. Mit ansteigender Luftfeuchtigkeit werden die Temperaturen zunehmend als unangenehm empfunden.

Über dem Süden ein ansteigendes Unwetterpotential

Die restlichen Schauer und Gewitter der Nacht sorgen in den Vormittagsstunden vom 15. Juni (Sa.) über dem Norden noch für Schauer und örtliche Gewitter. Weiter nach Süden scheint häufiger die Sonne, bevor zum Nachmittag über Baden-Württemberg und Bayern kräftige Quellwolken nach oben schießen. Ab den späten Nachmittags- und Abendstunden zieht voraussichtlich eine Unwetterfront über Baden-Württemberg und Bayern hinweg. Weiter nach Norden hält sich die Schauerneigung hingegen in Grenzen. Bei einer hohen Luftfeuchtigkeit erreichen die Temperaturen +22 bis +26 Grad und über dem Osten örtlich bis +32 Grad.

Frisches Juni-Wetter

Der Wind aus westlichen Richtungen lebt am 16. Juni (So.) auf und führt mit +19 bis +24 Grad und örtlich bis +26 Grad spürbar frischere und weniger feuchte Luftmassen nach Deutschland. Doch die Luftmassen sind wenig stabil und so sind im Tagesverlauf bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken immer wieder Schauer zu erwarten, welche vereinzelt noch von Gewittern begleitet werden können.

Weiterlesen: Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 14.06.2019 - Sommerlich warm, doch lassen Schauer...

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 13.06.2019 - Schauer und Gewitter werden zu täglichen Begleitern

  • M. Hoffmann

Gradientenschwache, feuchte und labil geschichtete Luftmassen bestimmen bei zunehmend sommerlich warmen Temperaturen den Wettercharakter über Deutschland. Schauer und Gewitter werden zu täglichen Begleitern.

Das Wetter im Juni 2019 bleibt unbeständig
Das Wetter im Juni 2019 bleibt unbeständig

Die Sonne kommt heute häufiger zum Vorschein, doch sind lokale Schauer nicht auszuschließen. Vermehrt treten diese in einem breiten Streifen von Hamburg und Stuttgart auf und können zum Abend etwas weiter nach Osten vorankommen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und kann zum Nachmittag über dem Nordwesten böig in Erscheinung treten. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können mit einer längeren Sonnenscheindauer bis +28 Grad erreichen.

Aufziehende Schauer und Gewitter

Der 14. Juni (Fr.) beginnt verbreitet mit Sonnenschein. Im Verlauf des Vormittages verdichten sich von Süden die Wolken und nachfolgend steigt die Neigung zu Schauern und Gewittern an. Der Schwerpunkt der Schaueraktivität liegt zunächst in einem breiten Streifen von Hamburg und Stuttgart und dehnt sich zum Abend über die Nord- und Westhälfte aus. Mitunter können die Schauer und Gewitter auch kräftiger ausfallen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt in Gewitternähe stark böig auf. Die Temperaturen erreichen +24 bis +28 Grad und örtlich sind bis +33 Grad zu erwarten.

Teils kräftige Schauer und Gewitter

Der 15. Juni (Sa.) verläuft über der Mitte relativ ruhig und Schauer und Gewitter halten sich in Grenzen. Anders die Situation in Richtung der Küstenregionen und über Bayern und Baden-Württemberg - dort können die Schauer und Gewitter kräftiger und örtlich auch mit einem erhöhten Unwetterpotential einhergehen. Zu den Abendstunden können sich über dem Südosten und dem Nordosten die Gewitter weiter intensivieren. Der Wind kommt böig und in Schauernähe auch stürmisch aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Westen +20 bis +25 Grad und über dem Osten sind bis +30 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 13.06.2019 - Schauer und Gewitter werden zu...

Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 12.06.2019 - Immer wieder Schauer

  • M. Hoffmann

Der Wettercharakter beruhigt sich etwas, doch bleibt mit Schauern und Gewittern unbeständig. Zum Wochenende steigen die Temperaturen an und damit auch wieder das Unwetterpotential.

Unbeständiger Juni 2019: Immer wieder sind Schauer zu erwarten
Unbeständiger Juni 2019: Immer wieder sind Schauer zu erwarten

Bei wechselnder Bewölkung kommt es heute zu zeitweiligen Schauern, deren Schwerpunkt am Vormittag über dem Westen und Südwesten, am Nachmittag über dem Norden und zum Abend über dem Osten liegen kann. Gerade über dem Osten können die Schauer auch mit kräftigen Gewittern einhergehen (Gewitterradar). Über dem Süden kommt hingegen häufiger einmal die Sonne zum Vorschein. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen westlich der Linie von Hamburg und München +17 bi s+23 Grad und örtlich davon sind bis +33 Grad zu erwarten.

Leicht unbeständiges Juni-Wetter

Die Sonne kommt am 13. Juni (Do.) häufiger zum Vorschein (Wolkenradar), doch kommt es im Tagesverlauf immer wieder zu lokalen auftretenden Schauern. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und kann über dem Nordwesten zum Nachmittag böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen mit +20 bis +25 Grad wieder einheitlichere Werte und können mit entsprechender Sonnenscheindauer bis +28 Grad erreichen.

Sommerlich warm mit aufziehenden Gewittern

Mit viel Sonnenschein ist am 14. Juni (Fr.) zu rechnen. Im Tagesverlauf verdichtet sich von Süden die Bewölkung und ab den späten Nachmittagsstunden sorgen Schauer und Gewitter für einen unbeständiger werdenden Wettercharakter. In der ersten Nachthälfte können sich die Schauer und Gewitter im Schwerpunkt über dem Westen und Osten noch weiter intensivieren und örtlich für ein erhöhtes Unwetterpotential sorgen. Die Temperaturen erreichen mit +24 bis +28 Grad verbreitet sommerlich warme Werte und können über manchen Regionen auf bis +30 Grad und darüber hinaus ansteigen.

Weiterlesen: Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 12.06.2019 - Immer wieder Schauer

Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 11.06.2019 - Sonne, Schauer, Gewitter und gelegentliche Unwetter - der Wettercharakter bleibt unbeständig

  • M. Hoffmann

Unwetterartige Wetterereignisse werden auch in dieser Woche in Erscheinung treten können, doch überwiegt ein leicht unbeständiger und vor allem über den östlichen Landesteilen sommerlich warmer Wettercharakter.

Sonne und Wolken im Wechsel, dazu gibt es immer wieder Schauer und örtliche Gewitter - auch unwetterartige Wetterereignisse sind möglich
Sonne und Wolken im Wechsel, dazu gibt es immer wieder Schauer und örtliche Gewitter - auch unwetterartige Wetterereignisse sind möglich

Die kräftigen Schauer und Gewitter der Nacht ziehen in den Vormittagsstunden rasch nach Norden ab und nachfolgend beruhigt sich der Wettercharakter. Zum Nachmittag und den späten Abendstunden schießen über dem Osten die Quellwolken hoch und etwa östlich der Linie von Hamburg und München und mit kräftigen Schauern und Gewittern (Gewitterradar) zu rechnen. Ein lokal erhöhtes Unwetterpotential ist vorhanden und steigt nach Osten hin an. Weiter über dem Westen bleibt es meist stark bewölkt und hin und wieder ist mit dem einen oder anderen Schauer zu rechnen, welche sich in der Nacht auf Mittwoch verstärken können. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Westen +17 bis +23 Grad und über dem Osten sind bis +28 Grad zu erwarten.

Unbeständig über dem Norden

Die Schauer- und Gewitterneigung verlagert sich am 12. Juni (Mi.) über den Norden und Osten von Deutschland, während etwa südlich der Linie von Köln und Dresden zum Nachmittag häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann und nur vereinzelte Schauer zu erwarten sind. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen bis mäßigen Wind aus unterschiedlichen Richtungen über dem Westen +17 bis +23 Grad und über dem Osten sommerlich warme +24 bis +28 Grad.

Lokale Schauer möglich

Bei wechselnder Bewölkung dominiert am 13. Juni (Do.) zunehmend der Sonnenschein das Wetter, doch sind lokale Schauer nicht gänzlich auszuschließen, welche vermehrt ab den späten Nachmittagsstunden mit lokalen Gewittern in Erscheinung treten können. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +22 bis +26 Grad und örtlich sind bis +28 Grad zu erwarten.

Weiterlesen: Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 11.06.2019 - Sonne, Schauer, Gewitter und...

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +3,3 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetter­werte für den Juni

  • Anfang Juni oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 10. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns