Wetter im Juni 2017 - Wettervorhersage vom 18.06.2017: Sommerwetter mit wechselhaften Abschnitten

  • M. Hoffmann

Sommerlich warm wird es am heutigen Sonntag und auch zum Start in die neue Woche am 19. Juni mit Hilfe eines Hochdrucksystems, welches das Wetter über Deutschland mit einem weitgehend trockenen Grundcharakter beeinflussen kann. So steigen die Temperaturen heute auf +20 bis +25 Grad und örtlich bis auf +29 Grad und am Montag sind hochsommerliche +23 bis +29 Grad und örtlich bis +33 Grad zu erwarten. Einzelne und örtlich beschränkte Hitzegewitter sind am Montag nicht auszuschließen.

Am Dienstag vermehrte Schauer und Gewitter

Die Temperaturen bleiben am 20. Juni sommerlich warm, jedoch gelangen mit Hilfe einer Vorderseitenanströmung eines Tiefdrucksystems auch feuchtere Luftmassen nach Deutschland, was die Neigung zu teils kräftigen Schauern und Gewittern ansteigen lassen kann - ein örtliches Unwetterpotential kann zum heutigen Stand nicht ausgeschlossen werden. Die Temperaturen erreichen über dem äußersten Norden +19 bis +25 Grad und über dem Süden sind hochsommerliche +24 bis +29 Grad und örtlich nochmals bis +33 Grad möglich.

Abkühlung am Mittwoch

Die einzige Beständigkeit, welche das Wetter im Juni 2017 bisher zu bieten hatte, war das Auf und Ab der Temperaturen und die nächste Abkühlung folgt am 21. Juni, wenngleich auch in einer sehr abgemilderten Form. So scheint mit zunehmenden Luftdruck verbreitet die Sonne und die Schauer und Gewitter ziehen sich an den Alpenrand zurück. Die Temperaturen gehen über dem Norden auf +17 bis +23 Grad und über dem Süden auf +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad zurück.

Donnerstag und Freitag wechselhafter über dem Norden, sommerliche Temperaturen

Am 22. und 23. Juni streift ein Tiefdruckausläufer den Norden von Deutschland und sorgt dort etwa nördlich der Linie Köln - Berlin bei starker bis wechselnder Bewölkung für gelegentliche Schauer und örtliche Gewitter, wobei die Anzahl und auch Intensität der Niederschläge zum heutigen Stand am Donnerstag noch als gering und am Freitag als erhöht einzustufen ist. Die Temperaturen steigen wieder in den sommerlichen Bereich an und können am Donnerstag verbreitet +22 bis +29 Grad und am Freitag +24 bis +29 Grad und örtlich bis +33 Grad erreichen. Ob sich der hochsommerliche Wettercharakter darüber hinaus halten kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommerwetter 2017.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2018 +5,3 +1,3 +0,9 20 l/m² - zu trocken
Dezember 2018 +3,8 +3,0 +2,6 105 l/m² - zu nass
Gesamtjahr 2019 +11,44 +2,03 +1,3 615 l/m²

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetter­werte für den Juni

  • Anfang Juni oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 10. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Kontakt zu uns

Wir freuen uns über jede Rückmeldung und
Anregung zu unseren Wetterprognosen.
Sie sind satrk an der Meteorologie interessiert
und möchten gerne mitarbeiten?
Lassen Sie es uns wissen!
Kontakt zu uns