Wetter Juni 2017 - Wettervorhersage vom 09.06.2017: Sommerliches Wochenende, dann etwas kühler

  • M. Hoffmann

Bereits am Vormittag zieht von Westen starke Bewölkung auf und erreicht zum Nachmittag etwa eine Linie westlich von Hamburg - München und zum späten Nachmittag auch die östlichen Landesteile. Mit den Wolken setzt such Niederschlag ein, welcher örtlich auch stärker ausfallen und mit Gewittern einhergehen kann. Bevor der Niederschlag einsetzt können die Temperaturen auf +22 bis +27 Grad ansteigen und nachfolgend auf +16 bis +22 Grad zurückgehen Der Wind kommt teils böig frisch aus westlichen Richtungen.

Am Wochenende zunehmend sommerlich warm

Am 10. und 11. Juni sorgt ein Hochdrucksystem für auflösende Wolkenfelder und vermehrten Sonnenschein bei einer insgesamt schwachen Niederschlagsneigung. Erst am späten Sonntagnachmittag können über dem Nordwesten und Westen die ersten Wolkenfelder mit etwas Niederschlag aufziehen. Die Temperaturen erreichen am Samstag +19 bis +24 Grad und am Sonntag können sommerliche +22 bis +27 Grad und örtlich bis +29 Grad erreicht werden.

Frischere Luft erreicht am Montag Deutschland

Mit Wind aus nordwestlichen Richtungen gelangen am 12. Juni kühlere Temperaturwerte nach Deutschland und sorgen vor allem südlich der Linie Köln - Berlin für zeitweilige Schauer und Gewitter. Entsprechend unterschiedlich fallen mit Temperaturen von +16 bis +22 Grad über dem Nordwesten und +22 bis +27 Grad über dem Südosten aus.

Kühlere Luft setzt sich am Dienstag langsam bis über den Süden durch

Im Zusammenspiel mit einem Hochdruckkeil westlich von Deutschland und einem Tief über Skandinavien gelangen mit einer nördlichen Grundströmung am 13. Juni weiterhin kühlere Luftmassen nach Deutschland. Das Hochdrucksystem setzt sich durch und sorgt bei wechselnder bis starker Bewölkung für einen weitgehend trockenen Wettercharakter - lediglich über dem Norden ist der eine oder andere Regentropfen nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen über dem äußersten Norden +16 bis +20 Grad und über dem äußersten Süden +23 bis +26 Grad - meist liegen die Werte aber im Bereich von +17 bis +23 Grad. Wie lange sich die kühle Luft im zweiten Juni Drittel halten kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2017.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2019 +10,2 +2,0 +1,3 730 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetter­werte für den Juni

  • Anfang Juni oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 10. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns