Wetter im Juni 2017 - Wetterprognose vom 28. Mai 2017: Schauer und Gewitter, dann etwas kühler

  • M. Hoffmann

Im Tagesverlauf zieht über Deutschland heute starke Bewölkung auf und sorgt bis zum späten Abend etwa nördlich der Linie Köln und Hamburg für Schauer und örtliche Gewitter. Weiter nach Süden nehmen die sonnigen Anteile zu und es bleibt dort - mal abgesehen von lokalen Wärmegewittern - trocken. Die Temperaturen steigen auf sommerliche +22 bis +27 Grad und können örtlich bis +30 Grad erreichen.

Am Montag über der Mitte gewittrig

Schauer und Gewitter sind am 29. Mai tagsüber im Schwerpunkt über den Mittelgebirgen und zum Abend auch über dem Westen und Süden zu erwarten, sonst sind nur gelegentliche Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen können noch etwas weiter ansteigen und Werten zwischen +24 bis +28 Grad und örtlich bis +32 Grad erreichen. Das wäre dann schon der Hochsommer, bzw. hochsommerliche Werte.

Die sommerliche Hitze hat ihren Preis: kräftige Schauer und Gewitter am Dienstag

Die Ausläufer eines Tiefdrucksystems erreichen am 30. Mai Deutschland und sorgen im Schwerpunkt über Süddeutschland für teils kräftige Schauer und Gewitter, welche örtlich auch Unwetterpotential erreichen können. Die Temperaturen steigen nochmals auf sommerliche Werte zwischen +23 bis +28 Grad und im manchen Regionen kann nochmals die +30 Grad Marke überschritten werden.

Am Mittwoch unbeständig und etwas kühler

Die Schauer und Gewitter zeigen Wirkung und lassen die Temperaturen am 31. Mai über dem Norden auf +16 bis +22 Grad und über dem Süden auf +19 bis +24 Grad und örtlich bis auf +26 Grad zurückgehen. Begleitet wird der Temperaturrückgang über dem Süden von weiteren Schauern und Gewittern, während es über dem Norden weitgehend trocken bleiben kann.

Anfang Juni setzt sich ein Zwischenhoch durch

Ein Hochdrucksystem sorgt am 1. und 2. Juni 2017 für weitgehend trockenes Wetter, wobei die Neigung zu Schauern und örtlichen Gewittern etwa südlich der Linie Frankfurt a.M. und München hoch bleiben kann. Mit Wind aus nordwestlichen Richtungen können die Temperaturen über dem Norden auf +15 bis +21 Grad und über dem Süden auf +19 bis +24 Grad bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken auf ein Jahreszeit typisches Niveau abkühlen. Die nächsten Aktualisierungen erfolgen gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Pfingsten und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wettertrend zum Sommerwetter.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2019 +10,2 +2,0 +1,3 730 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetter­werte für den Juni

  • Anfang Juni oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 10. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns