Von Süden her nehmen heute im Tagesverlauf die sonnigen Abschnitte zu, während es etwa nördlich der Mainlinie noch zu gelegentlichen - meist leichten - Schauern kommen kann. Mit Wind aus unterschiedlichen Richtungen steigen die Temperaturen rasch auf +21/+26 Grad und örtlich sind auch bis +25/+28 Grad zu erwarten.

Am Donnerstag kommt verbreitet die Sonne zum Vorschein und es bleibt weitgehend trocken. Lediglich über dem äußersten Westen und Nordwesten steigt zum Nachmittag das Schauer- und Gewitterrisiko etwas an. Der Wind dreht auf südöstliche Richtungen und führt warme Luftmassen nach Deutschland heran, so dass die Temperaturen auf +25/+30 Grad, örtlich auch auf bis +31/+34 Grad ansteigen können.

Der Wind dreht am Freitag auf westliche Richtungen und führt zunehmend feuchtere Luftmassen nach Deutschland heran, so dass etwa westlich einer Linie Hamburg - München die Schauer- und Gewitterneigung ansteigen kann, während es östlich davon noch weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen erneut auf warme +25/+30 Grad und können vor allem über den östlichen Regionen auf bis +30/+34 Grad ansteigen.

Am Samstag dreht der Wind weiter auf nördliche Richtungen und sorgt im Schwerpunkt über den südlichen Landesteilen bereits am Vormittag für teils kräftige Schauer und Gewitter, welche sich im Tagesverlauf auch auf den Norden und Osten ausdehnen können. Die Temperaturen können etwa östlich einer Linie Hamburg - München auf +25/+30 Grad, örtlich bis auf +32 Grad ansteigen, sonst sind +20/+25 Grad, örtlich bis +27 Grad zu erwarten.

Am Sonntag verlagert sich die Schauer- und Gewittertätigkeit weiter nach Osten, so dass etwa westlich einer Linie Hamburg - Zugspitze mit einer nachlassenden Schaueraktivität zu rechnen ist. Der Wind dreht aus westliche bis nordwestliche Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +20/+25 Grad ansteigen, während über dem Osten auch +25/+29 Grad erreicht werden können.

Am Montag kann es voraussichtlich über dem Süden - etwa südlich der Mittelgebirge - zu teils kräftigen Regenfällen kommen, welche in Richtung Südosten auch länger andauernd sein und nach Norden hin weiter abschwächen können. Je nach Niederschlagsintensität, bzw. Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen auf +14/+18 Grad, bzw. +18/+24 Grad, wobei die wärmeren Werte über dem Norden wahrscheinlicher sein können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Juli 2016 und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wettertrend zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!