Verbreitet scheint heute die Sonne - örtlich auch von einem wolkenlosen Himmel, während es über dem Südosten bei wechselnder Bewölkung noch den einen oder anderen Regentropfen zu beobachten gibt. Im Tagesverlauf nimmt von Westen her die Bewölkung zu und nachfolgend setzt zum Nachmittag Niederschlag ein, welcher bis zum späten Abend in etwa eine Linie westlich von Mannheim - Hamburg erreicht haben kann. Die Temperaturen steigen mit einem Wind aus südwestlichen Richtungen verbreitet auf +17/+23 Grad und können über dem Nordosten und Osten auf bis +25 Grad ansteigen.

In der Nacht auf Dienstag kommt das Regenband weiter nach Osten voran, schwächt sich jedoch weiter ab und sorgt mit ein paar Regentropfen tagsüber für einen unbeständigeren Wettercharakter über Deutschland. Zwischendurch kommt auch immer wieder einmal die Sonne zum Vorschein, was mit dem Wind aus südwestlichen Richtungen die Temperaturen auf +17/+23 Grad ansteigen lassen kann.

Am Mittwoch nimmt die Sonnenscheindauer wieder zu und lässt die Temperaturen rasch auf +20/+25 Grad, örtlich bis auf +27 Grad ansteigen. Bleibt es am Vormittag noch weitgehend trocken, so nimmt zum Nachmittag hin die Schauer- und Gewitterneigung insbesondere über dem Nordwesten und äußersten Süden wieder zu.

Der Donnerstag könnte der "schönste" Tag der Woche werden. Viel Sonnenschein ist zu erwarten und mit einem Wind aus südöstlichen - teils östlichen Richtungen - bleibt die Neigung zu Schauern und Gewittern über dem äußersten Westen am höchsten, sonst sind kaum Niederschläge zu erwarten. Die Temperaturen steigen weiter kräftig an und können verbreitet +24/+28 Grad, örtlich bis +28/+32 Grad erreichen.

Am Freitag und Samstag dreht der Wind von auf westlich auf nordwestliche Richtungen, was die Zufuhr kühlerer Luftmassen nach Deutschland ermöglichen kann. Wie der zeitliche Ablauf im Detail aussehen wird, bleibt zum heutigen Stand noch abzuwarten. Geht es aber nach den aktuellen Berechnungen, so steigt am Freitag bereits verbreitet die Schauer- und Gewitterneigung an, welche örtlich auch Unwetterpotential erreichen kann und verlagert am Samstag ihrem Schwerpunkt über die östlichen Landesteile. So steigen die Temperaturen am Freitag noch verbreitet auf +25/+30 Grad, örtlich bis +34 Grad, bevor zum Samstag die kühleren Luftmassen die Temperaturwerte auf +14/+19 Grad etwa westlich einer Linie Hamburg - München zurückgehen lassen können, während östlich der Linie es mit +23/+27 Grad, örtlich bis +32 Grad noch einmal richtig warm werden kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Sommer 2016 und gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zum Wetter Juli 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!