Bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken gibt es heute über dem Süden, Westen und Südwesten nur vereinzelte Schauer, welche örtlich mit Gewittern einhergehen können. In Richtung Osten, Nordosten und auch Südosten steigt hingegen die Schauer- und Gewitterneigung zum Nachmittag hin an (Gewitterradar). Die Temperaturen erreichen etwa nördlich einer Linie Köln - Dresden auf +20/+25 Grad, während südlich davon es mit +16/+21 Grad etwas kühler bleiben kann.

Am Mittwoch nimmt die Schauer- und Gewitterneigung von Nordosten weiter zu und verlagert sich im Tagesverlauf weiter nach Südwesten und erreicht zu den Abendstunden auch die südlichen Landesteile. Die Schauer und Gewitter können örtlich kräftiger ausfallen, so dass Unwetterpotential nicht auszuschließen ist. Die Temperaturen steigen - je nach Bewölkungs- und Niederschlagssituation - auf +16/+22 Grad, bzw. auf +19/+24 Grad an.

In der Nacht auf Donnerstag können sich die Schauer und Gewitter über dem Südwesten weiter intensivieren, so dass dort mit weiteren, teils kräftigen Schauern und Gewittern mit örtlichem Unwetterpotential zu rechnen ist. Tagsüber ziehen die Schauer nach Süden ab und nachfolgend kommt es von Norden her zu einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und Schauern, welche auch von Gewittern begleitet werden können. Voraussichtlich sind über dem Süden bei wechselnder bis starker Bewölkung weniger Sonnenstunden zu erwarten, als über dem Norden. Entsprechend kühler können die Temperaturwerte mit +14/+19 Grad über dem Süden ausfallen, während etwa nördlich einer Linie Mannheim - Dresden +20/+25 Grad, örtlich bis +27 Grad zu erwarten sind.

Am Freitag ändert sich nur wenig - der unbeständige Wettercharakter bleibt bestehen und kann im Schwerpunkt über dem Westen für eine erhöhte Schauer- und Gewitterneigung sorgen, welche mit jedem Kilometer in Richtung Osten eine nachlassende Tendenz aufweisen kann. Die Temperaturen steigen etwa südlich der Linie Köln - Dresden auf +16/+22 Grad und können nördlich davon Werte zwischen +20/+25 Grad erreichen.

Am Samstag bleibt es weiterhin wechselhaft und es ist bei Temperaturen zwischen +17/+22 Grad über dem Süden und +21/+26 Grad über dem Norden mit weiteren - örtlich kräftigen - Schauern und Gewittern zu rechnen.

Die Schauer- und Gewitterneigung hält am Sonntag voraussichtlich über dem Süden weiter an, während etwa nördlich der Mittelgebirge verbreitet die Sonne zum Vorschein kommen und es dort weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen erreichen meist Werte, welche zwischen +17/+23 Grad liegen können, wobei örtlich auch die +25 Grad Marke erreicht werden kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!