Teils kräftige Schauer und Gewitter sind heute zu erwarten, welche ihren Schwerpunkt entlang eines breiten Streifens zwischen Köln - Frankfurt a.M. - Mannheim haben und örtlich auch Unwetterpotential erreichen können (Gewitterradar |Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen etwa südlich einer Linie Köln - Dresden auf +15/+20 Grad, während nördlich davon +20/+25 Grad, örtlich bis +28 Grad erreicht werden können.

Am Dienstag lässt die Schauer- und Gewitterneigung allmählich nach und konzentriert sich im Tagesverlauf auf die östlichen Landesteile. An den Temperaturen verändert sich wenig und steigen südlich der Linie Köln - Dresden auf +17/+22 Grad und nördlich davon auf +20/+25 Grad und örtlich sind auch bis +27 Grad möglich.

Am Mittwoch nimmt die Schauer- und Gewitterneigung voraussichtlich von Nordosten her wieder zu und liegt in ihrem Schwerpunkt etwa nördlich einer Linie Köln - München. Die Temperaturen steigen südlich der Mittelgebirge auf +17/+22 Grad und können nördlich davon auf +20/+25 Grad, örtlich auch bis +28 Grad erreichen.

Am Donnerstag bleibt die Neigung zu Schauern und Gewittern erhalten, welche ihren Schwerpunkt diesmal über den südlichen Landesteilen haben können - örtliches Unwetterpotential ist dabei zum heutigen Stand nicht auszuschließen. Die Temperaturen steigen auf +17/+23 Grad und können über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge auf +21/+26 Grad, örtlich bis +28 Grad ansteigen.

Am Freitag und Samstag ändert sich an dem unbeständigen Wettercharakter wenig. Immer wieder kann es zu Schauern und Gewittern kommen, welche ihren Schwerpunkt überwiegend über den südlichen Landesteilen haben können. Die Temperaturen verbleiben mit +20/+25 Grad, örtlich bis +28 Grad im warmen Bereich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!