Warm, aber dennoch mit einer erhöhten Schauer und Gewitterneigung zeigt sich die Wetterentwicklung für die letzten Mai-Tage, wenngleich es zum Ende Mai mit einer östlichen Grundströmung wieder beständiger werden könnte (s. Wetter Mai).

Der Grund für den beständigeren Wettercharakter ist der Aufbau von hohem Luftdruck im Bereich der Mittelmeerregion, Deutschland und Skandinavien, während über dem Atlantik sich ein Tiefdrucksystem positionieren kann und es somit im Verbund beider Wettersysteme zu einer relativ warmen Luftzufuhr aus südlichen Richtungen kommen kann. Diese Wetterentwicklung kündigt sich ja bereits seit Tagen an und ist zwischenzeitlich für Ende Mai als sehr wahrscheinlich einzustufen.

Die entscheidende Frage für den Zeitraum 1./3. Juni wird sein, wie sich das Hochdrucksystem mit seiner Achsausrichtung verhalten wird, denn je nachdem sind unterschiedliche Wetterentwicklungen möglich. Eine Variante, welche immer wieder einmal simuliert wird, ist die, dass das Hochdrucksystem sich über Skandinavien Ende Mai / Anfang Juni in einer autarken Position ausbilden kann, im weiteren Verlauf jedoch nach Westen ausweichen kann.

Sollte diese Variante eintreten, so wäre die Achsausrichtung des Hochdrucksystems von Ost nach West, so dass dieses von Süden her von den Tiefdrucksystemen unterwandert werden kann und für teils kräftigen Niederschläge verantwortlich sein kann. Die Temperaturen würden jedoch im Zeitraum vom 1./4. Juni im weitgehend milden bis warmen Bereich verbleiben können. Müsste man den Wettercharakter anders beschreiben, so wäre schwül-warm wohl die treffende Wahl.

Die Kontrollläufe stützen mehrheitlich ein deutlich zu hohes Temperaturniveau gegenüber den Jahreszeit-typischen Werten für Ende Mai, welches sich Anfang Juni zunehmend normalisiert, aber mit einer Abweichung von 1/3 Grad noch im zu warmen Bereich liegen kann. Die Niederschlagsneigung hat dabei eine leicht erhöhte Tendenz, was für Anfang Juni gegen stabile Wetterverhältnisse spricht und die oben ausgeführte Simulationsbeschreibung weitgehend stützt. So liegt das Temperaturspektrum Anfang Juni mit seinem Mittelwert zwischen +20/+23 Grad im durchaus Jahreszeit-typischen Bereich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!