Wetter Juni 2016 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Juni 2016 - Wettervorhersage vom 24. Juni

Viel Sonnenschein ist heute zu erwarten, bevor zum Nachmittag etwa westlich einer Linie Usedom - Bodensee / Zugspitze / München die Schauer- und Gewitterneigung zunehmen und örtliches Unwetterpotential nicht ausgeschlossen werden kann (Gewitterradar Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen - je nach Schauerintensität - auf +23/+29 Grad über dem Westen und +28/+34 Grad, örtlich bis +36 Grad über den östlichen Landesteilen (Temperaturprognose).

Am Samstag kommt es von West nach Ost zu teils kräftigen Schauern und Gewittern, welche erneut Unwetterpotential erreichen können. Der Wind dreht über dem Westen auf nördliche Richtungen und lässt dort die Temperaturen auf +17/+23 Grad absinken, sonst sind etwa östlich einer Linie Mannheim - Hamburg +20/+25 Grad und östlich der Linie München - Rostock +25/+30 Grad, örtlich bis +34 Grad zu erwarten.

Die Neigung zu Schauern und Gewittern lässt am Sonntag allgemein nach und bei wechselnder bis starker Bewölkung sind zwischendurch immer wieder Schauer zu erwarten. Mit einem böigen Wind aus westlichen Richtungen werden kühlere Luftmassen nach Deutschland herangeführt, so dass die Temperaturen auf +17/+23 Grad absinken können.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch kann sich der unbeständige Wettercharakter bei einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und - meist leichten - Schauern fortsetzen. Die Temperaturen bewegen sich meist im Bereich zwischen +17/+23 Grad und können je nach Sonnenscheindauer, bzw. Bewölkungszustand knapp darüber oder auch darunter liegen. Wie sich das Wetter in den ersten Juli-Tagen entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Juli 2016 und was der Siebenschläferzeitraum für die Wetterentwicklung im Sommer zur Folge haben kann, erfolgt in einem weiteren Wettertrend Sommer 2016.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Juni 2016 - Wettervorhersage vom 23. Juni

Verbreitet scheint heute von einem fast wolkenlosen Himmel die Sonne den ganzen Tag. Lediglich über dem äußersten Westen und Nordwesten können zum Nachmittag die Wolken dichter und nachfolgend teils kräftige Schauer und Gewitter mit örtlichem Unwetterpotential einsetzen - sonst bleibt es etwa östlich einer Linie Köln - Usedom überwiegend trocken (Gewitterradar). Die Temperaturen steigen weiter an und können +25/+30 Grad, örtlich auch +30/+34 Grad erreichen (Temperaturprognose).

Am Freitag nimmt die Schauer- und Gewitterneigung etwa westlich einer Linie Hamburg - München zu, während es in Richtung Osten weitgehend trocken bleiben kann. Regional können die Schauer und Gewitter unterschiedlich stark ausfallen, so dass örtliches Unwetterpotential nicht auszuschließen ist (insbesondere ab den Abendstunden über dem Süden und Südwesten). Die Temperaturen erreichen erneut verbreitet Werte zwischen +25/+30 Grad, wobei mit viel Sonnenschein über den östlichen Landesteilen auch +30/+35 Grad erreicht werden können.

Am Samstag zeigt sich mit einem Wind auf nördliche Richtungen drehend eine hohe Neigung zu Schauern und Gewittern, welche sich im Tagesverlauf von Süden her bis über den Norden ausdehnen können - örtliches Unwetterpotential ist durchaus wahrscheinlich und nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen über dem Westen meist Werte zwischen +20/+25 Grad, sonst sind verbreitet +26/+32 Grad, über dem Osten auch bis +35 Grad möglich.

Am Sonntag sind nur noch gelegentliche - im Schwerpunkt aber über dem Osten - Schauer und Gewitter zu erwarten. Sonst kann der auf westliche Richtungen drehende Wind etwas frischere Luftmassen heranführen, was die Temperaturen auf +16/+22 Grad, örtlich bis auf +24 Grad und über dem Osten nochmals auf bis +28 Grad ansteigen lassen kann.

Zum Start in die neue Woche zeigt sich am Montag und Dienstag ein leicht durchwachsener Wettercharakter, bei dem sich Sonne, Wolken und Schauer abwechseln können. Die Temperaturen gehen allgemein auf Werte zwischen +17/+23 Grad zurück. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Juli 2016 und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wettertrend zum Wetter Sommer.

Wetter Juni 2016 - Wettervorhersage vom 22. Juni

Von Süden her nehmen heute im Tagesverlauf die sonnigen Abschnitte zu, während es etwa nördlich der Mainlinie noch zu gelegentlichen - meist leichten - Schauern kommen kann. Mit Wind aus unterschiedlichen Richtungen steigen die Temperaturen rasch auf +21/+26 Grad und örtlich sind auch bis +25/+28 Grad zu erwarten.

Am Donnerstag kommt verbreitet die Sonne zum Vorschein und es bleibt weitgehend trocken. Lediglich über dem äußersten Westen und Nordwesten steigt zum Nachmittag das Schauer- und Gewitterrisiko etwas an. Der Wind dreht auf südöstliche Richtungen und führt warme Luftmassen nach Deutschland heran, so dass die Temperaturen auf +25/+30 Grad, örtlich auch auf bis +31/+34 Grad ansteigen können.

Der Wind dreht am Freitag auf westliche Richtungen und führt zunehmend feuchtere Luftmassen nach Deutschland heran, so dass etwa westlich einer Linie Hamburg - München die Schauer- und Gewitterneigung ansteigen kann, während es östlich davon noch weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen erneut auf warme +25/+30 Grad und können vor allem über den östlichen Regionen auf bis +30/+34 Grad ansteigen.

Am Samstag dreht der Wind weiter auf nördliche Richtungen und sorgt im Schwerpunkt über den südlichen Landesteilen bereits am Vormittag für teils kräftige Schauer und Gewitter, welche sich im Tagesverlauf auch auf den Norden und Osten ausdehnen können. Die Temperaturen können etwa östlich einer Linie Hamburg - München auf +25/+30 Grad, örtlich bis auf +32 Grad ansteigen, sonst sind +20/+25 Grad, örtlich bis +27 Grad zu erwarten.

Am Sonntag verlagert sich die Schauer- und Gewittertätigkeit weiter nach Osten, so dass etwa westlich einer Linie Hamburg - Zugspitze mit einer nachlassenden Schaueraktivität zu rechnen ist. Der Wind dreht aus westliche bis nordwestliche Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +20/+25 Grad ansteigen, während über dem Osten auch +25/+29 Grad erreicht werden können.

Am Montag kann es voraussichtlich über dem Süden - etwa südlich der Mittelgebirge - zu teils kräftigen Regenfällen kommen, welche in Richtung Südosten auch länger andauernd sein und nach Norden hin weiter abschwächen können. Je nach Niederschlagsintensität, bzw. Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen auf +14/+18 Grad, bzw. +18/+24 Grad, wobei die wärmeren Werte über dem Norden wahrscheinlicher sein können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Juli 2016 und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wettertrend zum Wetter Sommer.

Wetter Juni 2016 - Wettervorhersage vom 21. Juni

Am heutigen Dienstag kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung immer wieder zu gelegentlichen Niederschlägen, welche örtlich - insbesondere aber über den westlichen Landesteilen - auch schauerartig verstärkt auftreten können. Je nach Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen auf +16/+23 Grad.

Der Mittwoch zeigt sich im Tagesverlauf von Südwesten her zunehmend sonnig, wenngleich es über dem Nordosten, Westen und Nordwesten noch etwas Niederschlag geben kann. Mit einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen steigen die Temperaturen verbreitet auf +20/+25 Grad und können örtlich +26/+28 Grad erreichen.

Am Donnerstag scheint verbreitet die Sonne von einem vielfach blauen Himmel, bevor im Tagesverlauf die Schauer und Gewitterneigung über dem Nordwesten und Südwesten wieder zunehmen kann. Die Temperaturen steigen - dank dem Sonnenschein - kräftig an und erreichen Werte, welche mit +24/+29 Grad, örtlich bis +32/+34 Grad im sommerlichen, teils auch hoch sommerlichen Bereich liegen können.

Die Neigung zu Schauern und Gewittern kommt am Freitag weiter nach Osten voran und kann bis zum Abend etwa eine Linie westlich von Hamburg - München erreichen. So ist tagsüber westlich der Linie mit teils kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen, wobei ein örtliches Unwetterpotential zum heutigen Stand nicht auszuschließen ist. Die Temperaturen steigen nochmals kräftig an und können verbreitet +25/+30 Grad, örtlich bis +32/+34 Grad erreichen, während es über dem äußersten Westen mit +22/+26 Grad schon etwas kühler werden kann.

Am Samstag und Sonntag dreht der Wind auf westliche Richtungen und sorgt insbesondere am Samstag etwa östlich der Linie Hamburg - München für teils kräftige Schauer und Gewitter mit Unwetterpotential, während westlich davon nur gelegentliche Schauer zu erwarten sind. Auch in der Nacht auf Sonntag sind weitere kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten, welche in ihrer Intensität am Sonntag tagsüber nachlassen und nicht mehr so zahlreich auftreten können. Die Temperaturen gehen von Samstag mit +17/+23 Grad über dem Westen und +24/+29 Grad über dem Osten bis zum Sonntag auf einheitliche +16/+21 Grad, örtlich bis +23 Grad zurück. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Sommer und gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend Wetter Juli 2016.

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für Juni

  • Zum Beginn oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 4. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte - vermehrt um den 11. Juni)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns