Wetter Juni 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Juni 2015 - Wettervorhersage vom 25. Juni

  • M. Hoffmann
Heute kann es bei einem Mix aus Sonne und Wolken zu gelegentlichen Schauern kommen, sonst bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Der Wind dreht auf westliche bis südwestliche Richtungen und führt mit Temperaturen zwischen +20/+25 Grad - im Westen und Süden örtlich bis +27 Grad - deutlich wärmere, aber auch feuchtere Luftmassen nach Deutschland. So kann am Freitag über dem Norden, bzw. Nordosten die Bewölkung zunehmen und geringfügiger Niederschlag ist dort nicht auszuschließen, sonst bleibt es bei zumeist wechselnder Bewölkung verbreitet trocken. Die Temperaturen steigen im Westen und Süden auf +22/+27 Grad, örtlich bis +30 Grad und im Norden und Osten sind +20/+25 Grad zu erwarten. Am Samstag, bzw. schon in der Nacht auf Samstag nimmt ein Tiefdruckausläufer aus dem Westen vermehrt Einfluss auf das Wetter in Deutschland, so dass in der Nacht und Tagsüber mit zahlreichen, teils kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen ist - örtliches Unwetterpotential ist zum heutigen Stand nicht auszuschließen. Die Temperaturen können etwas zurückgehen, bleiben aber mit Werten zwischen +20/+25 Grad, mit länger andauernden Sonnenschein auch bis +28 Grad im warmen Bereich - durch die Zufuhr feuchter Luftmassen können die Temperaturwerte auch als unangenehm schwül-warm empfunden werden. Am Sonntag kommt es zu einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken und die einen Schauer ziehen am Vormittag nach Osten ab und zum späten Nachmittag kann die Schauer- und Gewitterneigung im Westen erneut ansteigen. Die Temperaturen gehen weiter zurück und erreichen verbreitet +19/+24 Grad, örtlich bis +26 Grad. Am Montag und Dienstag dreht der Wind auf nördliche Richtungen und sorgt insbesondere am Montag für eine erhöhte Schauer- und Gewitterneigung, welche zum Dienstag eine abnehmende Tendenz aufweist. Die Temperaturen bleiben mit Werten zwischen +20/+25 Grad im weitestgehend angenehmen und im Jahreszeit-typischen Bereich. Ob sich darüber hinaus im Juli die Wetterlage stabilisieren kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Juli.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +3,3 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetter­werte für den Juni

  • Anfang Juni oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 10. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist ihre Leidenschaft und die schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns