Am heutigen Samstag bleibt es überwiegend stark bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen ist zu rechnen, welche im Tagesverlauf ihren Schwerpunkt auf die Gebiete etwa östlich einer Linie Hamburg - Zugspitze verlagern können. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +13/+18 Grad und können im Norden auch auf bis +16/+20 Grad ansteigen. Am Sonntag bleibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung unbeständig, wobei sich der Niederschlagsschwerpunkt von Ost nach West verlagert und das Niederschlagsband bis zu den späten Abendstunden etwa eine Linie Hamburg - Zugspitze erreichen kann. Die Temperaturen steigen allgemein auf +16/+20 Grad und mit etwas Sonnenschein sind auch bis +22 Grad zu erwarten. Am Montag sorgt ein weiterer Tiefdruckwirbel für viele Wolken, welche insbesondere über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge und bis zum Abend nördlich der Mainlinie für eine rege Niederschlagsaktivität sorgen können. Die Temperaturen steigen - je nach Niederschlagssituation - auf +12/+17 Grad, bzw. auf +19/+22 Grad an. In der Simulation der Niederschlagsprognose bis einschließlich Montag zeigt sich mit 10-20 l/m² eine fast homogene Niederschlagsverteilung über Deutschland, welche in Staulagen auch bis 25-40 l/m² und in Lee Gebieten (Regenschattenseite) 1-10 l/m² erreichen kann. Am Dienstag und Mittwoch ändert sich zum heutigen Stand an dem wechselhaften und unbeständigen Wettercharakter kaum etwas, wobei die Niederschlagserwartung von Dienstag auf Mittwoch eine nachlassende Intensität ausweist. Die Temperaturen bleiben im mäßig warmen Bereich und erreichen - je nach Bewölkungszustand, Sonnenschein-, bzw. Niederschlagsdauer - Werte zwischen +12/+16 Grad, bzw. +18/+22 Grad. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Sommer.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!