Über dem Süden beginnt der Tag zunächst mit starker Bewölkung, welche sich im Tagesverlauf von Süden her zunehmend auflockern kann bevor zum Nachmittag entlang des Alpenrandes und über dem Südwesten die Schauer- und Gewitterneigung regional eine ansteigende Tendenz aufweist. Etwa nördlich der Mittelgebirge kommt hingegen bei wechselnder Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +19/+23 Grad und örtlich können bis +25 Grad erwartet werden. Am Donnerstag lockert die Bewölkung im Süden weiter auf, so dass die sonnigen Anteile überwiegen werden, wobei ab den Nachmittagsstunden das Schauer- und Gewitterrisiko im Südwesten und entlang der Alpen erneut ansteigen kann sonst bleibt es überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen weiter an und können verbreitet +21/+26 Grad und örtlich auf bis +27/+30 Grad (Rheingraben im Südwesten und Ballungsgebiete im Westen) ansteigen. Am Freitag dreht der östliche Wind auf südliche Richtungen und führt zunehmend schwül-warme - teils heiße - Luftmassen nach Deutschland, was die Temperaturen auf +25/+30 Grad, örtlich bis +31/+35 Grad und zum Nachmittag die Schauer- und Gewitteraktivität ansteigen lassen kann. In der Nacht auf Samstag dreht der Wind voraussichtlich auf westliche Richtungen und treibt weitere Schauer und Gewitter von West nach Ost über Deutschland hinweg. Tagsüber kommt es zu einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken, Schauern und Gewittern. Die Temperaturen steigen im Westen auf +21/+26 Grad und können im Osten auf +28/+32 Grad, örtlich bis +34 Grad ansteigen. Am Sonntag, bzw. in der Nacht auf Sonntag kommt es mit Winddrehung auf nördliche Richtungen zu verbreitet - teils kräftigen - Schauern und Gewittern, welche im Tagesverlauf von Südwest nach Nordost ziehen und zum Sonntagabend die Küsten erreichen können - örtliches Unwetterpotential ist zum heutigen Stand nicht auszuschließen. Die Temperaturen können etwas zurückgehen und erreichen im Nordwesten +13/+17 Grad, sonst verbreitet +18/+23 Grad und vor einsetzendem Niederschlag sind über dem Osten und Südosten +24/+28 Grad zu erwarten. Zum Start in die neue Woche zeigt sich am Montag mit Wind aus nördlichen Richtungen ein wechselhafter Wettercharakter, bei dem die Temperaturen mit Werten zwischen - je nach Sonnenscheindauer - +11/+19 Grad deutlich kühler ausfallen können als wie in den Tagen zuvor - lediglich über dem Südosten und Osten können sich mit +18/+22 Grad die "wärmeren" Luftmassen noch länger halten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!