Schauer und Gewitter bestimmen heute das Wetter in einem breiten Streifen zwischen Schwarzwald und Dresden, wobei örtliches Unwetterpotential nicht auszuschließen ist (Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Der Grund für diese Entwicklung ist die Zufuhr frischer und kühlerer Luftmassen aus nordwestlichen Richtungen, welche im Tagesverlauf auf die noch warmen bis heißen Temperaturen im Süden, bzw. Südosten stoßen. So sind im Nordwesten Temperaturen zwischen +18/+23 Grad und über dem Südosten +23/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad zu erwarten. Am Sonntag setzen sich mit Wind aus nördlichen Richtungen die "kühleren" Luftmassen in ganz Deutschland durch, so dass die Temperaturen mit Werten zwischen +17/+23 Grad, im Süden auf +20/+25 Grad, örtlich bis +28 Grad "absinken" können. Insbesondere über dem Südosten (südl. einer Linie Schwarzwald - Dresden) bleibt die Schauer- und Gewitterneigung hoch, sonst ist kaum, bzw. mit geringfügigem Niederschlag zu rechnen. Zum Start in die neue Woche bleibt am Montag und Dienstag der Wind aus nördlichen Richtungen erhalten, so dass der Zustrom kühlerer Luftmassen nicht abbrechen und die Temperaturen mit Werten zwischen +14/+19 Grad, örtlich +16/+23 Grad entsprechend weiter zurückgehen können. Voraussichtlich bleibt über dem Südosten und Süden die Schauer- und Gewitterneigung hoch, während es am Montag in den übrigen Regionen noch relativ trocken bleiben und erst zum Dienstag allgemein in Form von Schauern etwas ansteigen kann. Am Mittwoch und Donnerstag kann der Wind von nordöstlichen auf östliche Richtungen drehen und bei einer zum Donnerstag erhöhten Schauer- und Gewitteraktivität die Temperaturen wieder auf +19/+24 Grad, örtlich bis +24/+27 Grad in den sommerlichen Bereich ansteigen lassen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!