Etwa nördlich der Mittelgebirge hält sich heute die starke Bewölkung für längere Zeit, wobei auch leichter Niederschlag nicht auszuschließen ist. Etwas Niederschlag in Form von Schauern und Gewittern ist auch ab den Nachmittagsstunden entlang der Alpen zu erwarten, sonst bleibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung bei einer überwiegend geringen Niederschlagserwartung. Die Temperaturen steigen im Norden und Nordwesen auf +14/+18 Grad, während im Süden Werte zwischen +19/+24 Grad, örtlich bis +25/+28 Grad möglich sind. Am Donnerstag kann sich zwischen Deutschland und Skandinavien ein Hochdrucksystem etablieren und für trockenes Wetter mit viel Sonnenschein sorgen. Lediglich entlang der Alpen kann zum Nachmittag hin das Schauer- und Gewitterrisiko ansteigen. Die Temperaturen steigen deutlich an und können im Norden +18/+23 Grad und im Süden +20/+25 Grad, örtlich bis +25/+29 Grad erreichen. Am Freitag dreht die Grundströmung voraussichtlich auf südliche Richtungen, so dass zwischen dem Hoch über Osteuropa und einem Tief im Westen sehr warme Luftmassen nach Deutschland geführt werden können. So steigen die Werte verbreitet auf +23/+28 Grad, örtlich bis +28/+33 Grad und es bleibt überwiegend trocken, erst zum Nachmittag steigt die Schauer- du Gewitterneigung im äußersten Westen und Süden an. Am Samstag kann das Tiefdrucksystem über England weiter nach Osten vorankommen und somit das Wetter auch über Deutschland mit teils kräftigen Schauern und Gewittern beeinflussen. Die Temperaturen bleiben mit Werten zwischen +23/+28 Grad, örtlich bis +29/+32 Grad noch verbreitet sommerlich, bzw. hochsommerlich - jedoch zeigt sich im Nordwesten mit Temperaturen zwischen +18/+23 Grad schon die Zufuhr kühlerer Luftmassen. Am Sonntag kann sich zum heutigen Stand das Tiefdrucksystem weiter nach Skandinavien positionieren, so dass sich das Hoch weiter nach Westen zwischen den Azoren und England zurückziehen kann. Deutschland gelangt dadurch auf die östliche Hochdruckkomponente, so dass mit einer nördlichen Strömung kühlere Luftmassen herangeführt werden können. So können bei einem leicht wechselhaften Grundcharakter die Temperaturen auf +17/+23 Grad und über dem Südosten auf +20/+25 Grad ansteigen. Ob sich der Wettercharakter am Samstag und Sonntag tatsächlich so umstellen kann, bleibt im Detail noch abzuwarten - Veränderungen sind Aufgrund der noch unsicheren Zugbahn des Tiefdrucksystems möglich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!