Nach den wechselhaften und teils kühlen Wetterphase der vergangenen Tage, zeigt sich nun ein sommerlicher Grundcharakter, welcher sich von Süden her langsam nach Norden ausweiten kann. So ist es am heutigen Dienstag im Nordwesten noch vielfach stark bis wechselnd bewölkt und mit zeitweiligen leichten Niederschlägen ist dort zu rechnen. Aber auch im Südosten kann tagsüber die Schauer- und Gewitteraktivität wieder zunehmen. Die Temperaturen steigen im Nordwesten auf +16/+20 Grad und können mit jedem Kilometer in Richtung Südosten auf +20/+24 Grad, örtlich bis +27 Grad ansteigen. Der Wind frischt böig auf und kann im Nordwesten auch stürmisch sein. Am Mittwoch drückt der westliche Wind ein Wolkenband in Richtung Mittelgebirge, so dass es nördlich davon noch häufig stark bis wechselnd bewölkt bleiben und mit geringfügigen Niederschlag gerechnet werden kann, während südlich der Mittelgebirge häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Entsprechend unterschiedlich verteilen sich mit +16/+21 Grad im Norden und +20/+26 Grad, örtlich bis +28 Grad im Süden die Temperaturen. Das Wetter an Fronleichnam wird von einem Hochdrucksystem dominiert, dessen Kern zum Nachmittag zwischen England, Deutschland und Skandinavien liegt. Deutschland gelangt dabei in die trockene aber warme Ostanströmung der Luftmassen, so dass die Temperaturen im Norden auf +19/+23 Grad und im Süden auf +22/+27 Grad, örtlich bis +30 Grad ansteigen können. Zum Nachmittag kann entlang der Alpen die Schauer- und Gewitteraktivität etwas ansteigen, sonst bleibt es niederschlagsfrei. Von Freitag bis einschließlich Samstag dreht sich die Hochdruckachse etwas und bleibt für Deutschland wetterbestimmend. So kommt der Wind aus südöstlichen bis südlichen Richtungen und führt noch wärmere Luftmassen nach Deutschland, so dass die Tageswerte im Bereich zwischen +20/+25 Grad im Norden und +24/+30 Grad, örtlich bis +33 Grad im Süden schwanken können. Jeweils ab den Nachmittagsstunden kann das überwiegend regionale Schauer- und Gewitterrisiko zunehmen, wobei die Wahrscheinlichkeit von Nord nach Süd ansteigt. Ob zum Sonntag sich von Norden her wechselhaftes und kühleres Wetter durchsetzen kann, bleibt zum heutigen Stand noch abzuwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!