Wetter Juli 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage - Das Wetter neigt im Juli zu Schauern und Gewittern

Schauer und Gewitter auch im Juli?

Die Wetterentwicklung bleibt in den kommenden Tagen turbulent und bietet nur kurze Ruhephasen, die zum Sonntag sommerlich und in Teilen hochsommerlich ausfallen können. Turbulent - so scheint es - wird das Wetter auch im Juli beginnen können.

Wetterwarnung

Unwetterartige Regenschauer. Im Schwerpunkt über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern ziehen heute kräftige Schauer und Gewitter auf, die regional unwetterartig ausfallen können. In Richtung der Alpen sind lokale Überschwemmungen oder Sturzfluten nicht auszuschließen. Sonst sind eher Blitz- und Hagelschlag sowie Platzregen ein Thema (Gewitterradar). Weiter nach Norden lässt die Niederschlagsintensität nach und es kommt bei starker bis wechselnder Bewölkung nur zu gelegentlichen Schauern. Nördlich der Linie von Köln und Berlin bleibt es weitgehend trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Schauernähe stark böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und in der Nähe von Schauern kühlt es auf bis +15 Grad ab.

Schauerwetter

Bei starker bis wechselnder Bewölkung zeigt sich die Sonne am Freitag westlich der Linie von Hamburg und der Zugspitze häufiger. Zwischendurch sind ein paar Schauer möglich, die örtlich mit Gewitter einhergehen können. Nördlich der Linie vom Saarland und Berlin bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad

Weiterlesen: Wettervorhersage - Das Wetter neigt im Juli zu Schauern und Gewittern

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetterprognose: Setzt sich im Juli die Gewitter- oder Sommerluft durch?

Startet das Wetter im Juli mit stabilem Sommerwetter?

Das Wetter bleibt im Juni turbulent und kann über dem Süden für das eine oder andere Unwetter sorgen. Doch die Großwetterlage baut sich allmählich um. Was bedeutet das für das Wetter im Juli?

Kühler. Die Luftmassen haben sich dank der zahlreichen Schauer und den Wolken abkühlen können, doch bleiben die Luftmassen im Verlauf der Woche instabil und neigen im Schwerpunkt südlich der Linie von Köln und Dresden immer wieder zu Schauern, die über Baden-Württemberg und Bayern in der Nacht auf und am Donnerstag selbst regional unwetterartig ausfallen können (3-Tage Regenprognose | Gewitterradar). Da können Niederschlagssummen von 20 bis 50 l/m² und regional bis zu 80 l/m² zusammenkommen. Weitgehend trocken bleibt es nördlich der Linie Münster und Berlin.

Der gedämpfte Sommer

Der Wind spielt kaum eine Rolle, kann aber in Schauer- und Gewitternähe böig auffrischen und am Donnerstag sind stürmische Windböen nicht auszuschließen (Windprognose). Die Temperaturen pendeln sich auf +17 bis +23 Grad ein und können mit einer längeren Sonnenscheindauer bis +25 Grad erreichen. Regnet es länger andauernd, kühlt es auf bis +14 Grad ab. Zum Wochenende nimmt die Schaueraktivität ab und die Sonnenscheindauer zu. Das reicht, um die Temperaturen mit +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad in den sommerlich warmen Bereich ansteigen zu lassen. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juni 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose: Setzt sich im Juli die Gewitter- oder Sommerluft durch?

Wetterprognose Juli 2021 - Unwetterlage mit sommerlichem Ausklang?

Wie startet das Wetter im Juli?

Starkregen, stürmische Winde, Blitz- und Hagelschlag und regional auftretende Tornados. Unwetter beenden den Hochsommer und sorgen für eine turbulente Wetterwoche mit teils unwetterartigen Niederschlagsmengen. Hat das Auswirkungen auf den Sommer im Juli?

Wetterwarnung

Subtropikluft nennt sich das explosive Gemisch, was sich heute und in der Nacht auf Montag über Deutschland entladen wird. Und da wird es ordentlich zur Sache gehen können. Ein Gewittercluster sorgt aktuell noch über dem Süden und dem Norden für kräftige Schauer und Gewitter (Gewitterradar), die sich heute Abend von Südwesten intensivieren und sich etwa westlich der Linie von Hamburg und Ulm entladen können. Es empfiehlt sich, die Warnhinweise und die Unwetterwarnungen zu beachten.

Immer wieder Potential für Unwetter

Die Luftmassen sind im Verlauf der kommenden Woche alles andere als stabil und werden - bevorzugt südlich einer Linie vom Saarland und Sachsen-Anhalt für teils kräftige Schauer und Gewitter sorgen können, die regional länger andauernd und ergiebig ausfallen können. Weiter nach Norden nimmt die Niederschlagstätigkeit ab, doch kommt es auch hier zu Schauern und Gewittern. Die Temperaturen übersteigen heute noch verbreitet über die +25 Grad-Marke, gehen mit den vielen Wolken und der Niederschlagstätigkeit bis zur Wochenmitte auf +17 bis +23 Grad zurück und können mit Sonnenschein +25 Grad und mit Regen +15 Grad erreichen. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juni.

Weiterlesen: Wetterprognose Juli 2021 - Unwetterlage mit sommerlichem Ausklang?

Wetter Juli 2021 - Wettertrend: Sommerwetter mit Hitze und Unwetter?

Weniger Hitze, mehr Schauer und Gewitter?

Hitze, Unwetter und ein Temperatursturz. Die Hitze hält sich noch bis zum Wochenende, doch dann überquert ein Unwettertief Deutschland von West nach Ost und sorgt für turbulente und teils chaotische Wetterverhältnisse. Wandelt sich der Sommer bis in den Juli hinein?

Heiß war es gestern über Deutschland und die höchsten Temperaturen wurden mit +35,5 Grad um 15:10 Uhr über Münster registriert (Nordrhein-Westfalen). Der erste Wüstentag des Jahres. Bis einschließlich Donnerstag ist das Potential von weiteren Wüsten- und Hitzetagen hoch. Bis dahin kommt es immer wieder zu Hitzegewittern, die regional kräftiger ausfallen können. Unwetterartig werden diese aber erst zum Sonntag, wo auch regional mit schweren Unwettern gerechnet werden muss. Blitz- und Hagelschlag, Platzregen und stürmischen Winden sind wahrscheinlich und ein regionales Auftreten von Tornados ist am Sonntag möglich.

Temperaturrückgang

Grundsätzlich bleiben die Details bei einer solch aktiv-dynamischen Wetterentwicklung abzuwarten, das Potential der Unwetter wird in der Gewitterprognose gut erfasst. Ziehen die Schauer und Gewitter durch, gehen die Temperaturen von vormals +30 bis +35 Grad und örtlich bis +38 Grad bis zur Wochenmitte auf +17 bis +23 Grad zurück. Regnet es kräftiger oder gar länger andauernd, so sind Temperaturen von bis +14 Grad möglich. Zeit zum Durchlüften. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juni.

Weiterlesen: Wetter Juli 2021 - Wettertrend: Sommerwetter mit Hitze und Unwetter?


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns