Wetter Juli 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage Juli 2020 - Verbreitet sommerliches Juli-Wetter

Überwiegend sommerliche Wetterverhältnisse
Überwiegend sommerliche Wetterverhältnisse

Trotz kleinerer und größerer Störungen ist das Wetter bis Ende Juli als sommerlich zu bewerten. Unbeständig zeigt sich insbesondere die Nordhälfte, wo es durchaus mal stürmisch zur Sache gehen kann.

Der Tag beginnt verbreitet sonnig, bevor sich im Tagesverlauf die Bewölkung etwa nördlich der Linie vom Saarland und Berlin verdichtet und für den einen oder anderen Schauer und örtliche Gewitter (Gewitterradar) sorgen kann. Weiter nach Süden bleibt es verbreitet sonnig und trocken, doch ziehen zum Nachmittag Quellwolken auf und können für ein paar Regentropfen verantwortlich sein. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +21 bis +26 Grad und über dem Südwesten sind örtlich bis +28 Grad möglich.

Wetterwechsel

Bereits in der Nacht auf den 26. Juli (So.) zieht das Tief weiter nach Osten und sorgt für kräftige Schauer und regionale Gewitter, die örtlich kräftiger und länger andauernd ausfallen können. Bis zum Nachmittag ist das Tief mit seinem Wolkenband nach Osten abgezogen und es kommt verbreitet die Sonne zum Vorschein. Zwischendurch sind immer wieder - teils kräftige - Schauer möglich. Der Wind kommt böig aus westlichen Richtungen und die eingeflossenen kühlen Luftmassen erwärmen sich mit der zunehmenden Sonnenscheindauer auf +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad.

Nicht ganz ungetrübtes Sommerwetter

Zwar dominiert am 27. und 28. Juli (Mo. und Di.) hoher Luftdruck das Wettergeschehen über Deutschland, doch kann das Hoch nicht verhindern, dass etwa nördlich von Baden-Württemberg und Bayern immer wieder Wolkenfelder vorüberziehen und zum Dienstag dann doch für den einen oder anderen Schauer sorgen können - verbreitet bleibt es trocken. Mit viel Sonnenschein ist hingegen über Baden-Württemberg und Bayern zu rechnen. Am Montag noch von einem vielfach blauen Himmel, der am Dienstag zunehmend von Schleierwolken verziert wird und etwa südlich der Donau dann doch für ein paar Schauer sorgen kann. Der Wind kommt über dem Norden kräftig aus südwestlichen Richtungen und führt mit +20 bis +25 Grad frischere Luftmassen über die Regionen von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Anders sieht es über den restlichen Bundesländern aus, denn mit +25 bis +30 Grad und örtlich bis +33 Grad kann es bis zum Dienstag hochsommerlich warm werden.

Anzeige

Sommerliche Wetterverhältnisse

Zwar versucht sich am 29. Juli (Mi.) ein Tiefdruckgebiet über dem Norden durchzusetzen, doch misslingt dieses Vorhaben zum aktuellen Stand. Nichtsdestotrotz sorgt das Tief über Deutschland für wechselnde Bewölkung und über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist auch der eine oder andere Regentropfen nicht auszuschließen. Verbreitet bleibt es sonnig und trocken und zum 30. Juli (Do.) setzt sich auch über Norddeutschland wieder vermehrt die Sonne durch. Der Wind kann am Mittwoch über den Küstenregionen stark böig auffrischen und unter bestimmten Voraussetzungen für stürmische Windböen sorgen, sonst kommt der Wind meist schwach bis allenfalls mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen pendeln sich über der Nordhälfte auf +17 bis +23 Grad ein und können weiter nach Süden auf bis +28 Grad ansteigen.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter August 2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Juli

Statistische Wetterwerte für Juli

  • Ab Mitte Juli läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. Juli (Hundstage)
  • Der Juli wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. Juli eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15. Juli
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22. Juli
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31. Juli

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns