Wetter Juli 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage Juli 2020 - Regional begrenztes Sommerwetter

Mit Schwerpunkt über dem Süden zeigen sich vermehrt sommerliche Phasen
Mit Schwerpunkt über dem Süden zeigen sich vermehrt sommerliche Phasen

Als Sommer kann man das Wetter in den kommenden Tagen über Süddeutschland durchgehen lassen, doch so warm ist es nicht überall und schon gar nicht beständig.

Trotz einiger dichter Wolkenfelder scheint heute verbreitet die Sonne, bevor zum Nachmittag lokale Schauer und Gewitter (Gewitterradar) möglich sind. Kräftiger können die Gewitter etwa östlich der Linie von Rostock und München, sowie entlang eines breiten Streifens vom Saarland und Hamburg ausfallen. Außerhalb dieser Regionen kann es weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Windbewegungen +22 bis +27 Grad und können mancherorts bis, bzw. über die +30 Grad-Marke ansteigen.

Von Norden kühler

Ein Wolkenband überquert am 20. Juli (Mo.) Deutschland von Nord nach Süd und führt über Norddeutschland mit Werten von +17 bis +23 Grad und über dem Süden mit +22 bis +27 Grad etwas kühlere Luftmassen mit sich. Die Grenze zwischen sommerlich frisch und sommerlich warm verläuft voraussichtlich zwischen Köln und Berlin. Schauer und örtliche Gewitter sind hin und wieder zu erwarten, die im Tagesverlauf aber nachlassen und mehr über der Osthälfte präsent sein können. Der Wind frischt aus nordwestlichen Richtungen kommen auf und kann über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern böig in Erscheinung treten.

Ein Hochdruckkeil über Deutschland

Sowohl am 21. Juli (Di.), wie auch am 22. Juli (Mi.) liegt Deutschland unter dem Einflussbereich eines Hochdruckkeils, der sich von England über die Nordhälfte von Deutschland erstrecket. Bei wechselnder Bewölkung überwiegt der Sonnenschein, doch können lokal vereinzelt auftretende Schauer nicht verhindert werden und die über dem Norden und etwa südlich der Donau vermehrt auftreten können. Die Temperaturen erreichen bei einem frischen Wind nördlich der Linie von Köln und Berlin +18 bis +23 Grad und südlich der Linie sind +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad möglich.

Anzeige

Verbreitet sommerlich

Am 23. Juli (Do.) schieben sich zwar mehr Wolken über Deutschland und sind auch für den einen oder anderen Regenschauer verantwortlich, doch verbreitet bleibt es trocken und die Temperaturen erreichen +22 bis +27 Grad und entlang des Rheingrabens sind bis +29 Grad möglich. Etwas kühler wird es mit +15 bis +20 Grad über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bleiben können .

Durchwachsenes Sommerwetter

Am 24. Juli (Fr.) liegt Deutschland zwischen den Fronten eines Hochdruckgebietes und eines Tiefdrucksystems. Bei wechselnder Bewölkung kommt es immer wieder zu Schauern unterschiedlichster Intensität, deren Schwerpunkt nördlich der von Baden-Württemberg und Bayern liegen kann. Verbreite aber wird es trocken bleiben. Der Wind kommt frisch aus nordwestlichen Richtungen und kann über den Küstenregionen in Böen stürmisch auffrischen. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +18 bis+23 Grad und können über Süddeutschland örtlich auf bis +25 Grad ansteigen.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter August 2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Juli

Statistische Wetterwerte für Juli

  • Ab Mitte Juli läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. Juli (Hundstage)
  • Der Juli wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. Juli eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15. Juli
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22. Juli
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31. Juli

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns