Wetter Juli 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 29.06.2019 - Der Hitze folgt gemäßigtes Sommerwetter

Die Temperaturen gehen nach den Hitze-Werten vom Wochenende Anfang Juli spürbar zurück und können in den Nächten empfindlich kühl ausfallen. Die Niederschlagstätigkeit nimmt etwas zu, bleibt über Deutschland aber ungleich verteilt.

Das Wetter im Juli startet etwas unbeständiger und spürbar kühler
Das Wetter im Juli startet etwas unbeständiger und spürbar kühler

Viel Sonnenschein ist heute zu erwarten und bei schwachen Windbewegungen aus unterschiedlichen Richtungen ist nicht mit Niederschlag zu rechnen. Die Temperaturen erreichen +28 bis +33 Grad und über dem Westen sind örtlich bis +35 Grad möglich.

Der Sonntag verläuft ganz ähnlich. Verbreitet ist mit Sonnenschein zu rechnen, bevor sich zum Nachmittag nördlich der Linie vom Saarland und Berlin Wolkenfelder mit gelegentlichen - meist leichten - Schauern ausbilden können. Sonst bleibt es sonnig und trocken. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +29 bis +35 Grad und örtlich bis +38 Grad ansteigen. Zum Abend und in der Nacht verlagert sich das Wolkenband über Baden-Württemberg und Bayern und kann dort für eine erhöhte Schauer- und Gewitteraktivität sorgen.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 29.06.2019 - Der Hitze folgt gemäßigtes Sommerwetter

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 28.06.2019 - Anfang Juli wird es spürbar kühler

Die Hitze kommt am Wochenende nochmals zurück, doch mit dem Juli beginnen die Temperaturen zurückzugehen. Vor allem die Nächte werden spürbar frischer.

Anfang Juli sorgt ein Temperatursturz für deutlich frische Temperaturen
Anfang Juli sorgt ein Temperatursturz für deutlich frische Temperaturen

Über dem Osten ziehen heute Wolkenfelder vorüber und trüben den Sonnenschein zeitweilig ein (Wolkenradar). Niederschläge sind so gut wie keine zu erwarten. Sonst scheint verbreitet die Sonne von einem wolkenlosen Himmel und der böige Wind aus nördlichen Richtungen lässt auch über dem Süden mit Werten von +24 bis +28 Grad die Temperaturen etwas zurückgehen. Über dem Norden bleibt es mit +20 bis +25 Grad etwas kühler.

Ein Sommertag

Der Samstag zeigt sich meist frei von Wolken und verbreitet ist mit ganztägigem Sonnenschein zu rechnen. Niederschläge sind keine zu erwarten und da der Wind auf südliche Richtungen dreht, wird es mit +24 bis +28 Grad wieder wärmer. Über den westlichen Landesteilen können bis +33 Grad erreicht werden.

Hitze-Tag

Am Sonntag führt ein Tiefdrucksystem auf seiner Vorderseite sehr warme und zunehmend auch feuchte Luftmassen nach Deutschland, was die Tageswerte rasch auf +27 bis +32 Grad und örtlich bis +35 Grad ansteigen lassen kann. Im Tagesverlauf verdichtet sich von Nordwesten die Bewölkung und bis zu den späten Abendstunden sind nördlich der Linie von Stuttgart und Berlin örtliche Schauer und Gewitter zu erwarten, welche sich in der Nacht auf Montag weiter nach Südosten ausdehnen und über Teile von Baden-Württemberg und Bayern kräftiger ausfallen können.

Über dem Norden windiger und kühler

Die Wolken nehmen am 1. Juli (Mo.) zu und über dem Norden sind zeitweilige - meist leichte - Schauer zu erwarten, welche über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern auch kräftiger ausfallen und mit Gewittern einhergehen können. Die Temperaturen gehen über dem Nordwesten auf +18 bis +23 Grad zurück und können südlich der Linie von Köln und Berlin mit +24 bis +28 Grad sommerlich warm ausfallen. Der Wind kommt über dem Norden stark bis mäßig aus westlichen Richtungen und schwächt sich nach Süden ab.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 28.06.2019 - Anfang Juli wird es spürbar kühler

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 27.06.2019 - Ein Wetterwechsel sorgt für einen markanten Temperaturrückgang

Ein bemerkenswerter Temperatursturz ist Anfang Juli zu erwarten. Nach den Hitzerekorden im Juni stellt sich das Wetter in den ersten Juli-Tagen um.

Das Wetter im Juli wird kühler und auch unbeständiger
Das Wetter im Juli wird kühler und auch unbeständiger

Noch nie war es seit 1881 in einem Juni so heiß wie am 26. Juni 2019 über dem brandenburgischen Coschen. Mit +38,6 Grad wurde für einen Juni ein neuer Temperaturrekord aufgestellt.

Der Wind frischt heute aus nördlichen Richtungen kommend auf und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland, was die Tageswerte etwa nördlich der Linie von Köln und Dresden auf +20 bis +25 Grad und über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee auf +17 bis +23 Grad zurückgehen lassen kann. Unverändert sommerlich warm bleibt es mit +27 bis +32 Grad über dem Süden, wo örtlich bis +35 Grad erreicht werden können. Über dem Norden ziehen Wolkenfelder vorüber und trüben den Sonnenschein phasenweise ein, es bleibt aber weitgehend trocken. Anders die Situation über dem südlichen Bayern und Baden-Württemberg, sowie entlang des Alpenrandes. Dort können zum Nachmittag Schauer und Gewitter aufziehen - örtlich kräftiger ausfallend (Gewitterradar).

Erfrischender Sommertag

Der Wind lässt am Freitag nach, kommt aber nach wie vor aus nördlichen Richtungen und führt die frischen Luftmassen auch über den Süden von Deutschland. Mit viel Sonnenschein erreichen die Temperaturen +23 bis +27 Grad und können in einem breiten Streifen von Münster und Dresden mit +17 bis +23 Grad etwas kühler ausfallen. Zum Nachmittag bilden sich über Ostdeutschland Wolkenfelder aus, Niederschläge sind aber keine zu erwarten.

Hochsommerlich warmes Wochenende

Ein Hochdrucksystem dominiert weitgehend das Wettergeschehen am kommenden Wochenende. Mit viel Sonnenschein ist am Samstag zu rechnen, bevor zum Sonntag ein schwacher Tiefdruckausläufer Deutschland von Nordwest nach Südost überquert und für Schauer und Gewitter sorgen kann. Der Wind kommt schwach aus östlichen bis südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen am Samstag +25 bis +30 Grad und örtlich bis +33 Grad und am Sonntag sind +27 bis +33 Grad und örtlich bis +35 Grad zu erwarten.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 27.06.2019 - Ein Wetterwechsel sorgt für einen...

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 26.06.2019 - Temperatursturz im Juli

Temperatursturz im Juli. Die Großwetterlage ist im Begriff sich in den ersten Juli-Tagen strukturell zu verändern und aus nördlichen Richtungen deutlich kühlere Luftmassen nach Deutschland zu führen.

Temperatursturz Anfang Juli?
Temperatursturz Anfang Juli?

Der heißeste Tag im Juni könnte heute bevorstehen. Bereits gestern wurden +36,8 Grad erreicht, doch für heute werden über den südlichen Landesteilen - und dort im Schwerpunkt über den Ballungsgebieten - bis +38 Grad möglich sein. Ob die +40 Grad Marke erreicht werden und ein Rekord aus dem Jahre 1947 (+38,2 Grad) eingestellt werden kann, bleibt abzuwarten. Entsprechende Warnhinweise sind zu beachten. Anders die Situation über dem Nordwesten. Dort sorgt ein auflebender und auf nordwestliche Richtungen drehender Wind für eine Abkühlung, wenngleich diese mit Werten von +20 bis +28 Grad relativ zu bewerten ist. Vereinzelt sind am Nachmittag lokale Hitze-Gewitter nicht auszuschließen.

Erfrischende Abkühlung

Der Wind dreht am Donnerstag und Freitag auf nördliche Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland. Die Tageswerte erreichen am Donnerstag nördlich der Linie von Münster und Dresden +17 bis +23 Grad, örtlich bis +24 Grad und südlich davon +25 bis +30 Grad, örtlich bis +32 Grad ansteigend. Am Freitag sind +22 bis +27 Grad zu erwarten. Da das Wetter hochdruckdominiert ist, sind keine Niederschläge zu erwarten. Lediglich über dem südlichen Bayern und Baden-Württemberg ist am Donnerstag mit Schauern und Gewittern zu rechnen.

Hochsommer

Am Wochenende dominiert weiterhin hoher Luftdruck das Wettergeschehen, wenngleich ein schwacher Tiefdruckausläufer am Sonntag für etwas Bewölkung und gelegentlich auftretende Regentropfen sorgen kann. Verbreitet scheint die Sonne und die Temperaturen erreichen mit +26 bis +32 Grad und örtlich bis +35 Grad erneut hochsommerlich warme Werte.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 26.06.2019 - Temperatursturz im Juli


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns