Wetter Juli 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 11.07.2019 - Teils unwetterartige Schauer und Gewitter

Kräftige Schauer und Gewitter mit einem örtlich erhöhten Unwetterpotential sorgen bis zum Sonntag für einen unbeständigen Wettercharakter. Im weiteren Verlauf dreht der Wind auf nördliche Richtungen und führt etwas kühlere Luft nach Deutschland. Der Juli bleibt durchwachsen und nur bedingt sommerlich.

Kräftige Schauer und Gewitter lassen die kommenden Juli-Tage unbeständiger ausfallen
Kräftige Schauer und Gewitter lassen die kommenden Juli-Tage unbeständiger ausfallen

Gleich zwei schwachgradientige Tiefdrucksysteme beeinflussen heute das Wetter über Deutschland. Das eine sorgt über Baden-Württemberg und Bayern und das zweite über dem Westen und Norden für starke Bewölkung. Im Tagesverlauf kommt es zu wiederholten Schauern und Gewittern, welche örtlich kräftiger ausfallen können (Gewitterradar). Ein örtlich erhöhtes Unwetterpotential ist nicht auszuschließen. Weitgehend trocken und mit viel Sonnenschein ist etwa östlich der Linie von Hamburg und Dresden zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann bei Gewittern stark böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können bei länger andauerndem Niederschlag mit +13 bis +18 Grad entsprechend kühler ausfallen, was voraussichtlich entlang eines breiten Streifens von Münster und Ulm der Fall sein kann.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 11.07.2019 - Teils unwetterartige Schauer und...

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 10.07.2019 - Schwül-warmes Juli-Wetter mit kräftigen Schauern und Gewittern

Kräftige Schauer und Gewitter mit erhöhtem Unwetterpotential. Schwül-warme und instabile Luftmassen sorgen in den kommenden für einen unbeständigen Wettercharakter und mit wiederholt kräftigen Schauern und Gewittern ist zu rechnen. Ab dem Wochenende wird es von Norden spürbar kühler.

Schwül-warmes Juli-Wetter mit wiederholten Schauern und Gewittern
Schwül-warmes Juli-Wetter mit wiederholten Schauern und Gewittern

Starke bis wechselnde Bewölkung sorgt heute über Teile von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Bayern, sowie dem östlichen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern für eine zeitweilige Eintrübung des Sonnenscheins, doch mit etwas Niederschlag ist nur über dem äußersten Osten zu rechnen. Verbreitet scheint die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen bis mäßigen Wind aus nordwestlichen Richtungen +19 bis +24 Grad. Entlang des Rheingrabens sind bis +27 Grad zu erwarten.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 10.07.2019 - Schwül-warmes Juli-Wetter mit...

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 09.07.2019 - Zunehmend kräftige Schauer und Gewitter mit ansteigendem Unwetterpotential

Kühl ist es geworden, doch so bleibt es nicht. Im Verlauf der Juli-Woche normalisieren sich die Temperaturen, doch nimmt die Neigung zu kräftigen - und teils unwetterartigen - Schauern und Gewittern zu.

Im Verlauf der Juli-Woche wird es wärmer, doch nimmt die Neigung zu kräftigen und teils unwetterartigen Schauern und Gewittern zu
Im Verlauf der Juli-Woche wird es wärmer, doch nimmt die Neigung zu kräftigen und teils unwetterartigen Schauern und Gewittern zu

Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es über dem Norden zu zeitweiligen - meist leichten - Schauern, während über dem Süden häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Der Wind kommt über dem Norden mäßig stark und über dem Süden schwach aus nordwestlichen Richtungen, was die Temperaturwerte auf +15 bis +20 Grad und über dem Süden örtlich bis +23 Grad ansteigen lassen kann.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 09.07.2019 - Zunehmend kräftige Schauer und...

Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 08.07.2019 - Ansteigendes Temperaturniveau mit zunehmender Schauer- und Gewitterneigung

Das Wetter der kommenden Woche ist zweigeteilt. Relativ ruhiges Wetter in der ersten Wochenhälfte mit einem für die Jahreszeit zu kühlem Temperaturspektrum - auch Bodenfrost ist nicht auszuschließen. In der zweiten Hälfte hingegen nimmt das Potential unwetterartiger Wetterereignisse zu.

Die Juli-Woche beginnt kühl, doch das ändert sich in der zweiten Wochenhälfte
Die Juli-Woche beginnt kühl, doch das ändert sich in der zweiten Wochenhälfte

Der Himmel zeigt sich heute häufig stark bis wechselnd bewölkt und hin und wieder ist mit dem einen oder anderen Schauer zu rechnen, welche entlang der Alpen länger andauernd und ergiebiger ausfallen können. In einem breiten Streifen vom Saarland bis über Franken bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen und lässt die Temperaturwerte über dem Norden auf +15 bis +20 Grad und über dem Süden auf bis +23 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter Juli 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 08.07.2019 - Ansteigendes Temperaturniveau mit...


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns