Am heutigen Dienstag und auch am Mittwoch ist mit teils ergiebigen Regenfällen zu rechnen, welche mancherorts unwetterartig ausfallen, zu Überflutungen und anschwellende Flusspegel führen können. Wo exakt die Niederschläge zu erwarten sind, wird wohl nur im Nowcastbereich zu ermitteln sein, voraussichtlich aber liegt der Schwerpunkt der Niederschläge entlang eines breiten Streifens zwischen Hamburg und München. Bis einschließlich Mittwochabend werden Niederschlagssummen von 20 bis 40 l/m² und über dem Norden teils bis 100 l/m² und mehr berechnet (Niederschlagsprognose | Niederschlagsanimation | Warnlagenbericht).
Die Temperaturen erreichen kühle +12 bis +18 Grad und können mit etwas Sonnenschein kurzzeitig auf bis +22 Grad ansteigen.

Unbeständiges Juliwetter

Der Wind kommt am 27. und 28. Juli böig aus westlichen Richtungen und treibt immer wieder Schauer von West nach Ost über Deutschland hinweg, wobei die Intensität und Dauer der Niederschläge bis zum Freitag weiter nachlassen kann. So kommt im Verlauf der Zeit häufiger mal die Sonne zum Vorschein, was die Temperaturen mit Werten zwischen +18 bis +24 Grad etwas ansteigen lassen kann.

Ein Hauch von Sommer am Wochenende

Die sonnigen Lücken nehmen am 29. und 30. Juli zu und die Schauerneigung weiter ab. Der Grund hierfür ist ein Zwischenhoch, welches Deutschland am Samstag und Sonntag rasch überquert und am Sonntag schon östlich von Deutschland liegt und dadurch für eine zunächst südwestliche und später südliche Grundströmung sorgt. In Folge daraus steigen die Temperaturen rasch an und können über dem Süden am Samstag +23 bis +28 Grad und über dem Norden +18 bis +24 Grad und bis zum Sonntag +24 bis +29 Grad über dem Süden (örtlich bis +32 Grad) und +20 bis +25 Grad über dem Norden erreichen. Niederschläge sind in Form von Schauern und kurzen Gewittern noch verbreitet am Samstag und am Sonntag über dem Süden zu erwarten.

Am letzten Julitag, Montag, den 31. Juli erreicht bereits in der Nacht ein weiterer Tiefdruckausläufer Deutschland und sorgt mit kräftigen Schauern und Gewittern mit örtlichen Unwetterpotential für einen Fortbestand des durchwachsenen Sommerwetters, welcher sich tagsüber bei Temperaturen von +18 bis +24 Grad über dem Westen und Nordwesten und +24 bis +28 Grad (örtlich bis +30 Grad) über dem Osten von West nach Ost verlagert. Ob sich der wechselhafte Wettercharakter auch im August durchsetzen wird, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Augustwetter und gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Sommer 2017.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!